Naurus Flagge Nauru

Palmen und Meer - das gibt es auf, um und in Nauru![ © Department of Foreign Affairs and Trade / CC BY 2.0 ]
Sonnenuntergang, Nauru

Fischfilets mit Kokosnusspanade aus Nauru

Um Nauru herum gibt es so einiges an Wasser. Klar, da liegt es nahe, dass die Menschen auch viel Fisch essen! Denn der ist vorhanden. Ebenfalls vorhanden sind Kokosnüsse. Warum nicht also beide Zutaten kombinieren und ein leckeres Menü kreieren? Spricht nichts dagegen? Na dann versuch es doch auch mal zu Hause.

Du brauchst:

Fischfilets (z.B. Kabeljau)6
Semmelbrösel150 g
Kokosnussraspeln150 g
Ei1 Stück
Kokosnussöl3 EL
Zitronen1-2

Und so geht es:

1. Panade vorbereiten

Vermische die Kokosraspeln und die Semmelbrösel miteinander. Beides kommt auf einen Teller. Dann noch das Ei aufschlagen und ebenfalls auf einen separaten Teller geben. Eiweiß und -gelb kannst du vorsichtig mit einer Gabel vermischen.

2. Filets panieren

Die Fischfilets werden nun so paniert: Fisch im Ei wenden und dann im Kokosnuss-Semmelbrösel-Gemisch. Die panierten Fischfilets kannst du dann in einer Pfanne so etwa drei Minuten lang pro Seite im Kokosnussöl anbraten.

Ein bisschen Salz und Zitrone darüber und schon hast du dein fertiges Nauru-Gericht! Als Beilagen eignen sich Pommes oder Reis sehr gut. Auch Gemüse oder Salat ergänzen dein Menü ganz wunderbar.

Guten Appetit!

Die Köchin Sasha Martin probiert hier Fisch mit Kokosnussraspeln aus Nauru mit ihrer Tochter aus - der scheint es ja zu schmecken! Sie empfiehlt außerdem typische Beilagen wie Pommes zu dem Gericht. Video kann Werbung enthalten.

letzte Aktualisierung am 08.08.2019