Tadschikistans Flagge Tadschikistan

Kinder in Tadschikistan

Diese Kinder wohnen in Murghob im Pamir-Gebirge.[ © Massew64 / CC BY-SA 3.0 ]
Kinder aus Murghob in Tadschikistan
Vielleicht heißt sie Sitora![ © Steve Evans / CC BY-2.0 ]
Mädchen aus Tadschikistan
Und er Bachodur?[ © Махин / nd CC BY-SA 3.0 ]
Junge aus Tadschikistan

Tadschikistan ist ein Land, in dem viele Familien arm sind. 31 von 100 Menschen gelten als arm, fünf von 100 Menschen sogar als sehr arm. Kinder von armen Familien leiden besonders. Lange Zeit war Kinderarbeit sehr verbreitet, vor allem auf dem Land. Kinder, Schüler und Studenten mussten bei der Baumwollernte helfen. Inzwischen ist das verboten worden und der Anteil von Kindern, die auf den Feldern schuften, nur noch gering.

Aber bei allen Problemen spielen tadschikische Kinder natürlich auch gerne. Fußball und Baseball wird genauso draußen gespielt wie das Spiel mit einer Art Zottelball: Man wirft ihn in die Luft und muss ihn dann so lange mit dem Fuß hochschießen, wie man es schafft. Dann ist das nächste Kind dran. Für ein anderes Spiel formen zwei Kinder Schattentiere, die sich dann angreifen. Der erfolgreiche Angreifer gewinnt.

Namen in Tadschikistan

Und wie heißen die Kinder in Tadschikistan? Mädchen heißen zum Beispiel Sitora, das bedeutet Stern. Jungen werden Dschachongir oder Bachodur genannt, was Stärke ausdrücken soll. Es gab bisher aber auch viele russische Namen. Diese sollen nun verboten werden. Eltern dürfen ihren Kindern dann nur noch tadschikische Namen geben.

Russifizierte Nachnamen sind schon verboten. Der Präsident änderte seinen Namen schon 2007 von Rahmonow zu Rahmon. Die Endungen -ow und -ew sind nun verboten, stattdessen sollen die persischen Endungen -zod, -pur und -far verwendet werden.

Paula

Paula lebt in Deutschland. Ihr Mutter kommt aus Tadschikistan. Schau dir an, wie Paula sich vorstellt!

Kinder aus Tadschikistan

Diese Mädchen leben in Tadschikistan.[ © Steve Evans / CC BY-2.0 ]
letzte Aktualisierung am 09.04.2020