Maledivens Flagge Malediven

Diese Kinder sind von den Malediven.[ © m shaff / CC BY-SA 2.0 ]
Kinder, Malediven

Kinderreiche Malediven

Die Malediven sind ein kinderreiches Land. Knapp die Hälfte der gesamten Bevölkerung ist unter 15 Jahre alt. Die Familie und das Familienleben sind auf den Malediven sehr wichtig. Während es früher fast nur Großfamilien gab und auch die Großeltern gemeinsam mit Kindern und Enkelkindern wohnten, findest du heute auch die von uns als normal empfundene Kleinfamilie, also Eltern und mehrere Kinder. Doch es leben auch immer noch mehrere Generationen zusammen. 

Traditionelles Familienbild?

Traditionell ist der Mann auf den Malediven das Familienoberhaupt.[ © Ibrahim Asad's PHotography / CC BY-ND 2.0 ]
Mann, Malediven

Der Vater ist das Oberhaupt der Familie. Dennoch können Frauen ihren Familiennamen behalten und Mädchen dürfen genauso erben wie Jungen. Theoretisch dürften maledivische Männer nach dem Gesetz auch mehrere Frauen heirateten, aber in der Praxis gibt es solche "Vielehen" auf den Malediven mittlerweile seltener. Der Ehemann muss auch in der Lage sein, die Familie zu versorgen und das ist bei mehreren Frauen mit mehreren Kindern gar nicht so einfach.

Doch eine Scheidung ist für Männer sehr leicht. Sie müssen eine Frau nur verstoßen und die Ehe ist quasi schon geschieden. So gibt es auf den Malediven sehr hohe Scheidungsraten. Für Frauen ist eine Scheidung sehr viel schwieriger durchzusetzen. Doch mittlerweile lassen sich auch mehr Frauen von ihren Männern scheiden. So sind viele Bewohner der Malediven häufig verheiratet, häufiger als bei uns.

Man kennt sich auf den Malediven![ © James Rashyd / CC BY 2.0 ]
Malediven

Auf den Inseln kennt man sich!

Die Dörfer auf den Inseln sind klein, hier kennt jeder jeden. Das führt auch dazu, dass die Menschen zusammenhalten, oft sind die Familien auch wieder durch Heiraten miteinander verbunden. Auf jeder Insel gibt es einen "Chef", der für Ordnung zu sorgen hat. 

Viele der Einheimischen finden Arbeit in den Luxushotels der Malediven.[ © steve_l / CC BY 2.0 ]
Luxushotel, Malediven

Arbeit durch Luxushotels

Die Malediver gehören zu den ärmsten Ländern der Welt, da es für viele Menschen keine Arbeit oder Einnahmequelle außerhalb des Fischfangs oder dem bisschen Landwirtschaft gibt. Doch viele Familien schicken ihre jungen Leute zum Arbeiten in die Hotels auf die Hotelinseln. Durch den Lohn können sie so zum Familieneinkommen beitragen. 

Feiertage verbringen viele Malediver gemeinsam mit der gesamten Familie am Strand.[ © Asaymirus / CC BY-SA 3.0 ]
Familienfest

Familienfeste

Die islamischen Feiertage werden auch auf den Malediven eingehalten. Doch es gibt noch weitere Feste, die man gerne feiert. Eines der Feste ist der Tag der Namensgebung, das meist innerhalb eines Dorfes zum Fest wird. Sieben Tage nach der Geburt eines Kindes versammeln sich Eltern, Verwandte, Freunde und Nachbarn, um dem Baby einen Namen zu geben. Danach gibt es ein Festessen und die Taufe wird gefeiert.

Da es sich um ein islamisches Land handelt, gibt es ebenfalls einem Beschneidungsfest. Jungs im Alter von sechs bis acht Jahren werden beschnitten. Auch hierbei wird ausführlich über mehrere Tage hinweg gefeiert.

letzte Aktualisierung am 12.01.2021