Bahrains Flagge Bahrain

Womit verdient das Land sein Geld?

Bahrain setzt für die Zukunft verstärkt auf die Aluminiumproduktion. [ © Alba4world / CC BY-SA 3.0 ]
Aluminiumproduktion, Bahrain
In Bahrain hofft man auf den Ausbau des Tourismus, um hier eine weitere Einnahmequelle zu haben. [ © Maryam Abdulghaffar مريم عبدالغفار / CC BY 2.0 ]
Tourismus, Bahrain

Nur ein kleiner Teil des Bruttoinlandsproduktes (BIP) stammt aus der Landwirtschaft. Doch gibt es auch in Bahrain Flächen, die für die Dattelproduktion oder den Anbau von Gemüse genutzt werden. Tiere wie Rinder, Ziegen und Schafe werden ebenso gehalten. Die wichtige Einnahmequelle durch den Fischfang verliert an Bedeutung, da mittels der traditionellen Boote, den Daus, kaum mehr Fangergebnisse für die Einheimischen zu erzielen sind. Der Persische Golf ist von den großen Fischfangflotten überfischt.

Abhängigkeit vom Erdöl

Einnahmen aus Erdöl und mittlerweile auch der Aluminiumindustrie machen den größten Teil der Staatseinnahmen aus. Doch Bahrain versucht, sich aus der Abhängigkeit vom Erdöl zu befreien und neue Wirtschaftsfelder zu erschließen. Hierzu zählt vor allem der Finanzsektor. In Bahrain entstehen viele Banken. Finanzdienstleistungen zählen zu den weiteren Einnahmequellen der Zukunft.

Auch der Tourismus gewinnt an Bedeutung. Vor allem Besucher aus arabischen Ländern kommen gerne nach Bahrain. Die Zielgruppe sind in erster Linie zahlungskräftige Touristen, zum Beispiel aus Saudi-Arabien. So wird sehr viel gebaut und es entstehen Luxushotels und moderne Freizeiteinrichtungen.

letzte Aktualisierung am 11.01.2021