Tunesiens Flagge Tunesien

Gibt es in Tunesien Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen?

Ob diese Jungs wohl in die Fußstapfen ihrer Väter treten?[ © Citizen59 / CC BY-SA 3.0 ]
Tunesische Jungs

Tunesien ist seit wenigen Jahren ein demokratischer Staat und einer der wenigen Staaten in Nordafrika, der mittlerweile auf eine stabile politische Lage blicken kann. So geht es den Menschen im Vergleich zu anderen Staaten besser. Sie leben freier und auch aufgeklärter als in anderen Staaten.

Doch wie sieht das dann aus? Ergeht es Mädchen in Tunesien genauso wie den Jungs oder gibt es hier immer noch Unterschiede? Wie in vielen anderen arabischen Ländern bereiten sich die Mädchen schon sehr früh auf ihre spätere Rolle als Hausfrau und Mutter vor. Die Jungen haben oftmals sehr viel mehr Freiheiten als die Mädchen. 

In der Schule gibt es wie in vielen anderen afrikanischen Ländern keinen Aufklärungsunterricht und das Thema Sexualität wird oft verschwiegen. Die Mädchen bedienen häufig auch ihre Brüder und werden auch so darauf vorbereitet, dass sie später den Haushalt zu führen haben. Stell dir mal vor, dass dein Bruder auf dem Sofa sitzt und du ihm das Abendessen bringen musst. Oft übernehmen die Jungen die Rolle des Vaters als Familienoberhaupt, wenn dieser nicht da ist.

Zu den Mahlzeiten versammelt sich häufig die ganze Familie um den schön gedeckten Tisch.[ © Simon Blackley / CC BY-ND 2.0 ]
Familienessen in Tunis
In Tunesien gibt es mittlerweile viele gut ausgebildetete Frauen wie diese Journalistinnen. Doch ist es für Frauen schwieriger, eine gute Arbeit zu finden. [ © Magharebia / CC BY 2.0 ]
Journalistinnen, Tunesien

Die Familie spielt eine große Rolle

Wie überall in arabischen Ländern spielt die Familie eine große Rolle und alle Familienmitglieder halten zusammen. Das ist eigentlich eine schöne Sache, wirst du vielleicht sagen. Das ist es natürlich auch, vor allem, wenn man weiß, dass sich Familienmitglieder auch untereinander helfen und unterstützen.

Oft sind die Familien sehr groß, auf dem Land haben Familien manchmal noch fünf bis sechs Kinder. Doch je besser die Leute ausgebildet sind, desto niedriger liegt dann die Zahl der Kinder, die sie bekommen. So gibt es auch in Tunesien mittlerweile Familien mit weniger Kindern. 

Der Mann ist das Oberhaupt der Familie, im Haushalt haben allerdings die Frauen das Sagen. Mädchen werden meist bis zur Hochzeit sehr behütet und ziehen oft nach ihrer Heimat in die Wohnung der Schwiegereltern. Dort leben häufig noch weitere Familienmitglieder. Das führt oft genug zu Streit, wie du dir vielleicht denken kannst. Stell dir vor, du wohnst mit Oma und Opa, Tanten und Onkeln und vielen Cousinen und Cousins unter einem Dach. Das geht nicht immer gut. Viele Eltern sind sehr streng mit ihren Kindern.

Es gibt mittlerweile viele gut ausgebildete junge Frauen in Tunesien, doch sie finden nur schwer eine Arbeit. Trotz aller Bildung kommen alte Rollenmodelle zum Tragen und der Arbeitsplatz geht im Zweifelsfall dann an einen Mann und nicht an eine Frau.

letzte Aktualisierung am 31.05.2019
" width="1" height="1" alt="" />