Südafrikas Flagge Südafrika

Auch Bratwürste sind in Südafrika beliebt.[ © TempestSA / CC BY-SA 3.0 ]
Bratwurst

Eine Bratwurst in Südafrika?

Das bunte Land mit einer bunten Bevölkerung hat natürlich auch eine vielfältige Küche zu bieten. So mischt sich die traditionelle einheimische Küche gerne mit holländischen, indischen und englischen Einflüssen. So bietet jede Provinz und jede Region ihre eigene Küche an.

Übrigens hat sich in Südafrika sogar die deutsche Küche verewigt. Wenn du hier Boerewors bestellst, wird dir die gute alte Bratwurst angeboten. Boerewors kommen immer zur Schnecke gerollt auf den Grill. Sie wird kräftig gewürzt.

Das Ergebnis des Grillens könnte eine gemischte Grillplatte sein, hier auch wieder mit der beliebten Boerewors.
Braai

"Fleisch ist mein Gemüse" und was ist Braai?

Die Boerewors gibt es auch beim Braai. Doch was soll das sein? Braai stammt aus dem Afrikaans, der Sprache der Buren. Beim Braai sitzt man gemütlich beisammen, grillt Fleisch und isst dieses in gewaltigen Mengen. Diese Tradition stammt ebenfalls von den Buren.

Fleisch und Fisch werden auch gerne geräuchert und damit haltbar gemacht. Vor allem in der Küche am Kap ist Fleisch beliebt. Doch auch in ländlichen Regionen im Hinterland. Fleisch wird überall gerne serviert. Es stammt von Zuchttieren, aber auch von Wildtieren, je nachdem, wo man eben wohnt. So essen schwarze Südafrikaner eher weißes Fleisch, also Geflügel, während der Rest auch rotes Fleisch verzehrt.

Und was ist Biltong?

Das Fleisch wird über einem Ofen zum Trocknen aufgehängt. [ © Jamsta / CC BY-SA 3.0 ]
Biltong, Trocknen

Eine weitere bekannte Speise in Südafrika heißt Biltong. Auch dabei handelt es sich um Fleisch, allerdings  um getrocknetes. Das Fleisch stammt von einheimischen Wildtieren wie Springbock oder Kudu. Auch Straußenfleisch ist beliebt, doch am liebsten essen Südafrikaner Hühnerfleisch.

An der Küste gibt es sehr viel Fisch. Am weitesten verbreitet ist hier der Seehecht. Im Landesinneren gibt es Lamm und viele Eintopfgerichte, die oft stundenlang gekocht werden. Als Gemüse reicht man gerne Kürbis, aber auch Karotten, Bohnen oder Mais. In manchen Gegenden macht sich der starke Einfluss der indischen Küche bemerkbar.

So schaut ein kleiner Supermarkt in Südafrika aus, in dem du (fast) alles kaufen kannst. [ © Clive Perrin / CC BY-SA 2.0 ]
1 2
letzte Aktualisierung am 15.05.2020