Komorens Flagge Komoren

Die Bauern der Komoren und das berühmteste Parfüm der Welt

Der Duft dieser Blüten soll betörend sein. Die Inhaltsstoffe der Ylang-Ylang-Blüten machen auch den Duft von Chanel Nr. 5 aus. [ © B.navez / CC BY-SA 3.0 ]

Ylang-Ylang-Pflanzen wachsen auf den Komoren. Das Aroma ihrer Blüten soll betörend sein. Das Land ist der weltgrößte Produzent für diese Blüten. Diese Blüten sind ein wichtiger Inhaltsstoff von Parfüms, auch von bekannten Marken wie das oft als berühmteste Parfüm der Welt bezeichnete Chanel No. 5. Die Bauern bauen diese Pflanze an, aber der Ertrag ist gering. Viel Arbeit ist nötig, um zu einem Ergebnis zu kommen. Nicht nur für Parfüm, auch für Seife und Öl wird sie verarbeitet.

Die Bauern bekommen für ein Kilo Blüten aber nur ein Euro. Wahrscheinlich werden die Blüten dennoch weiterhin geerntet werden, denn man kann den Geruch nur schwer künstlich herstellen. Will also Chanel No. 5 weiterhin so riechen, wie es es jetzt riecht, dann werden die Bauern auf den Komoren noch länger gebraucht. Nur schade, dass sie selbst so wenig Nutzen davon haben.

Ein wichtiger Festtag im Leben der Menschen ist die "Grand mariage", der Tag der Hochzeit. Die wird groß, lang und teuer gefeiert![ © Jacquier-roux / CC BY-SA 4.0 ]
Frauen, grand mariage

Der Islam als Staatsreligion

Der Islam bestimmt den Alltag auf den Komoren. 98 von 100 Komoranern sind muslimischen, und zwar sunnitischen Glaubens. So rücken auch die muslimischen Feiertage in den Mittelpunkt, wie der Geburtstag des Propheten Mohammed, das Islamische Opferfest oder der Fastenmonat Ramadan. Diese Feiertage werden nach dem Mondkalender berechnet, haben also kein konkretes Datum, sondern verschieben sich von Jahr zu Jahr.

Der Name Bob Denard steht auf den Komoren für "Militärputsch". [ © epa afp Joe / picture-alliance/ dpa ]
Bob Denard

Das Land der Putsche und Putschversuche

Wer auf den Komoren den Namen "Bob Denard" erwähnt, kann auch gleich von Militärputsch sprechen. Seitdem das Land im Jahr 1975 unabhängig wurde, wurde hier geputscht, insgesamt 17 Mal. Und mehrere Male war Bob Denard einer der Strippenzieher der Putschversuche, stand also im Vorder- oder im Hintergrund.

Zum Alltag auf den Komoren gehörten Regierungsputsche oder zumindest Versuche einfach schon fast dazu. In den letzten Jahren hat sich das Land allerdings stabilisiert.

letzte Aktualisierung am 04.01.2021