Komorens Flagge Komoren

Reis zählt zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln auf den Komoren. Dazu kommen Maniok und Yams als Wurzelgemüse. [ © Quelle, pixabay.com ]
Reis
Kochbananen werden ebenfalls auf den Komoren gerne gessen. Die Komoraner bauen sie auch selbst an. [ © Quelle: pixabay.com ]
Kochbananen

Was essen die Komoraner?

Da die Bewohner der Komoren aus vielen unterschiedlichen Regionen der Welt stammen, ist auch das Essen durch diese Einflüsse geprägt. Die Küchen Indiens, Frankreichs und Ostafrikas reichen sich hier die Hand.

Reis

Auf dem Komoren wird wie auf der Nachbarinsel Madagaskar als wichtigstes Grundnahrungsmittel Reis gegessen. Dazu gesellen sich Maniok und Yams. Beide sind Wurzelgemüse und sehr gesund und nahrhaft.

Kochbananen

Wie in vielen Staaten Ostafrikas gehören auch Kochbananen auf den Speiseplan. Diese schmecken allerdings anders als die Bananen, die du vielleicht kennst, gar nicht süß und sondern eher neutral. Sowohl die Gemüsesorten wie auch die Bananen bauen die Menschen auf den Komoren selbst an, denn eingeführte Produkte sind meist sehr viel teurer als die einheimischen Lebensmittel.

Soßen mit Kokosmilch

Zum Reis gibt es verschiedene Soßen. Meistens bestehen diese Soßen auch aus Gemüse, da sich nicht jeder einfach so Fleisch leisten kann. Die Komoraner würzen das Essen gerne scharf und verfeinern es dann mit Kokosmilch, die dann etwas von der Schärfe nimmt. So ist Huhn in Kokosnusssoße ein beliebtes Gericht.

Fisch und Fleisch an Feiertagen

Ziege steht ebenfalls mal auf dem Speisezettel. Und da die Komoren ja vom Meer umgeben sind, gehören auch Fisch und Meeresfrüchte zu den Mahlzeiten der Bewohner. Meist gibt es auch dazu eine scharf gewürzte Soße.

Allerdings ist es so, dass die Bewohner selbst sich oft weder Fisch noch Fleisch leisten können. Fisch wird oft getrocknet aufbewahrt, damit er nicht so schnell verdirbt. Kühlschränke gibt es ja in vielen Haushalten gar nicht. Feiern die Komoraner wichtige Feste, dann kommt auch Fleisch auf den Tisch.

letzte Aktualisierung am 04.01.2021