Tschechiens Flagge Tschechien

Zwei Kinder in Prag kommen gerade aus der Schule.[ © ŠJů / CC BY-SA 3.0 ]
Schulkinder in Prag
In Tschechien findet jedes Jahr eine Logikolympiade für Schüler statt.[ © Tomáš Kubeš / CC BY-SA 3.0 ]
Logikolympiade im Jahr 2009

Wie ist die Schule in Tschechien?

In Tschechien kommen die Kinder mit sechs Jahren in die Schule. Vorher besuchen viele Kinder wie bei uns einen Kindergarten. Die Grundschule für alle Schüler umfasst neun Jahre. Dabei werden die ersten fünf Schuljahre zusammengefasst und dann die 6. bis 9. Klasse. In der ersten Stufe unterrichtet ein Lehrer fast alle Fächer, in der zweiten Stufe unterrichtet ein Lehrer meist nur ein Fach. "Grundschule" heißt auf Tschechisch: základní škola.

Wer sehr gut in der Schule ist, kann schon nach der 5. oder 7. Klasse zu einem Gymnasium wechseln, das gymnázium. Das ist aber auch nach der 9. Klasse möglich. Auf jeden Fall muss man dort eine Aufnahmeprüfung bestehen. Man kann sich auf bis zu drei Gymnasien bewerben und man darf einmal durchfallen durch die Prüfung - man kann sie also einmal wiederholen. Geprüft wird zum Beispiel in Mathematik und Tschechisch.

Auf dem Gymnasium kann man dann das Abitur machen. Dafür muss man insgesamt 13 Jahre zur Schule gehen. Das Abitur heißt in Tschechien Maturita. Die Schüler auf dem Gymnasium werden studenti genannt. Im letzten Schuljahr treffen sich die Schüler mit ihrem Lehrer und der überreicht jedem ein "Bändchen". Das wird an die Schultasche gehängt und so können alle sehen: Dieser Schüler/diese Schülerin macht in diesem Schuljahr Abitur. Vor den Abschlussprüfungen im Mai präsentieren sich alle Abiturienten auf einer Tafel, dem tablo, die in einem Schaufenster ausgehängt wird.

Noten, Unterricht und Fremdsprachen

Noten gibt es auch in Tschechien. Sie sind wie bei uns, jedoch gibt es keine 6. 1 ist die beste Note und 5 die schlechteste. Eine Unterrichtsstunde dauert wie bei uns 45 Minuten. Unterrichtet wird von Montag bis Freitag. Die erste Fremdsprache wird ab der 3. Klasse gelernt. Meistens ist das Englisch, manchmal auch Deutsch. Bis etwa 1995 war Tschechien das einzige Land, in dem mehr Schüler Deutsch als Englisch lernten. Das ist inzwischen also anders.

Das Schuljahr beginnt immer am 1. September und dauert dann bis zum nächsten Juni. Im Juli und August sind Sommerferien.

letzte Aktualisierung am 19.01.2021