Liechtensteins Flagge Liechtenstein

Liechtenstein auf Globus
[ © TUBS / CC BY-SA 3.0 ]

Liechtenstein ist ein Zwergstaat, also ein ziemlich kleiner Staat. Nicht einmal 40.000 Einwohner hat das Land. So ist es klein, aber oho! Als Wirtschaftsmacht mitten in Europa hat Liechtenstein durchaus Bedeutung und als sogenanntes Steuerparadies ist das Land nicht unumstritten. Trotzdem gibt es nicht einmal eine eigene Autobahn, aber dafür ganz viele Briefmarken.

Liechtenstein besitzt  Grenzen zu drei Ländern, nämlich zu Deutschland, zu Österreich und auch zu der Schweiz und du findest es inmitten von Europa liegend. Der Rhein fließt auch durch Liechtenstein, wenn auch nur auf einer Strecke von 27 Kilometern, aber immerhin. Liechtenstein hat einen natürlichen See aufzuweisen, weitere Seen sind künstlich, wurden also aufgestaut.

Übrigens liegt die Hälfte des Landes im Gebirge, genauer in den Zentralalpen. Liechtenstein besitzt als Zwergstaat nur eine kleine Landesfläche. Es ist der sechstkleinste Staat auf der ganzen Welt. Die Währung in Liechtenstein ist übrigens der Schweizer Franken. Die Liechtensteiner sprechen Deutsch, wobei es hier auch viele verschiedene Dialekte gibt.

Die Regierung in Liechtenstein führt ein Fürstenhaus und die Fürsten von Liechtenstein zählen zu den ältesten Adelsfamilien. Anders als in die Königin von England kann der Fürst auch bei der Regierung mitreden, denn Liechtenstein ist eine konstitutionelle Erbmonarchie.

Größe 160 km²
Einwohner 38.750
Sprache Deutsch als Amts- und Landessprache
Hauptstadt Vaduz
Längster Fluss Rhein (27 km in Liechtenstein)
Höchster Berg Grauspitz (2599 m)
Währung Schweizer Franken
Liechtenstein Umriss

Flagge Liechtenstein

Der rote und der blaue Streifen stammen aus dem frühen 19. Jahrhundert, als man sich für diese zwei Farben entschied. Erst im Jahr 1936 kam heraus, dass die Flagge Liechtensteins der von Haiti in den Farben entsprach. So baute man noch das nette Krönchen ein, um die Flagge einzigartig zu machen.

letzte Aktualisierung am 02.10.2020