Liechtensteins Flagge Liechtenstein

Rösti (Röschti) backen

So könnten deine Rösti als Ergebnis aussehen. [ © Dr. Bernd Gross / CC BY-SA 4.0 ]

Ein beliebtes Gericht in Liechtenstein sind geriebene und gebratene Kartoffen. Die heißen Rösti, manchmal hörst du auch Röschti. Das Gericht gibt es vor allem auch in der Schweiz, deshalb auch die etwas andere Aussprache. Es heißt übrigens wirklich "die" Rösti, "das Rösti" wäre falsch. Rösti bestehen aus Kartoffeln, manchmal aus gekochten, manchmal auch aus rohen Kartoffeln.

Rösti sehen immer wie ein Fladen aus. Sie dürfen nicht zu dick sein, dann sonst werden die Kartoffeln nicht ganz durch. Wir zeigen dir hier, wie das geht. Diese Rösti sind etwas kleiner, weil das Rezept mit rohen Kartoffeln zubereitet wird, und damit diese schnell durch sind, sollten die Rösti etwas kleiner sein. Und so ist es wirklich leicht nachzumachen.

Du brauchst:

Kartoffeln 8
Butter 50 g
SalzPrise
PfefferPrise
MuskatPrise

 

Eine Kartoffelreibe und eine Ringform zum "Formen" der Röschti

Copyright VivaVideo

Und so geht's:

1. Kartoffeln vorbereiten

Wasser in einen Topf geben, die Kartoffeln schälen und im Anschluss ins kalte Wasser geben und abspülen. Wasser abschütten und die Kartoffeln mittels einer Kartoffelreibe reiben, dazu die großen Öffnungen der Reibe verwenden. Vorsicht mit den Fingern, wenn die Kartoffel immer kleiner wird!

2. Kartoffeln würzen

Geriebene Kartoffeln mit Pfeffer, einer Prise Muskat und einem Teelöffel Salz würzen und im Anschluss Gewürze und Kartoffeln mischen und die Masse ein bisschen andrücken.

3. Rösti formen

Ring nehmen, auf einen Teller stellen und die Kartoffelmasse einfüllen, dann mit einem kleinen Löffel andrücken. Den Ring lösen. Dabei die Rösti ein bisschen auf dem Teller bewegen, dann löst sich die Rösti besser.

4. Rösti backen

Butter in eine Pfanne geben, heiß werden lassen und die platt gedrückte Rösti in die Pfanne geben und auf kleiner Hitze backen. Wenn sie am Rand braun wird, ist das ein Zeichen, dass die eine Seite durch ist. Mit einem Pfannenheber (aus Plastik) wenden und die zweite Seite backen. Dies noch ein- bis zweimal wiederholen. Hierbei die Rösti mit dem Pfannenheber immer leicht andrücken.

Rösti servieren und Guten Appetit!

letzte Aktualisierung am 16.05.2018