Griechenlands Flagge Griechenland

Diese Kinder sind auf dem Weg zur Schule, es gibt eine Theatervorführung. [ © Antonis Lamnatos / CC BY 2.0 ]
Schulweg, Kinder, Griechenland

Wie lange gehen Kinder in Griechenland zur Schule?

Vor der Schule können Kinder in Griechenland eine Art Vorschule besuchen, das ist so etwas wie bei uns der Kindergarten. Die Vorschule bereitet die Kinder auf die Grundschule vor. In Griechenland gibt es eine Schulpflicht. Zwischen sechs und 15 Jahren müssen alle Kinder in eine Schule gehen.

Die ersten sechs Jahre gehen die Kinder in eine Grundschule. Jungen und Mädchen besuchen die Schule gemeinsam. In Griechenland sind die meisten Schulen staatliche Schulen, der Anteil an privaten Schulen ist gering. Die Kinder bekommen schon sehr früh Beurteilungen, in der ersten und zweiten Klasse sind das Berichtszeugnisse. In der dritten und vierten Klasse werden sie schon nach ihren Leistungen eingeteilt. Ab der fünften Klasse gibt es dann Punkte.

Alle Kinder besuchen in Griechenland den gleichen Schultyp. Anders als bei uns werden da keine Unterschiede gemacht. [ © n Spiros Vathis / CC BY-ND 2.0 ]
Kinder, Griechenland

Alle Kinder besuchen den gleichen Schultyp

Auf die Grundschule folgt noch einmal eine Schule über drei Jahre, die unserem Gymnasium entspricht. Alle Kinder besuchen den gleichen Schultyp, es gibt keine Unterscheidung wie bei uns.

Im Anschluss - die Kinder sind neun Jahre zur Schule gegangen - endet zwar die Schulpflicht, aber viele Kinder gehen noch einmal drei Jahre in Schule, um dann eine Universität zu besuchen. Wer das nicht machen will, wechselt auf eine Berufsschule und beginnt mit einer Berufsausbildung. 

Fremdsprachen und Abschlussprüfungen

Schulzentrum in Griechenland[ © Joehawkins / CC BY-SA 4.0 ]
Schulzentrum, Griechenland
Diese Schüler marschieren bei einer Parade durch Athen.[ © Christos Loufopoulos / CC BY-2.0 ]
Schülerparade in Athen

In der achten Klasse lernen die Kinder Altgriechisch und das fünf Stunden lang. Allerdings wird in Griechenland auch großer Wert auf moderne Fremdsprachen gelegt. Manche Kinder müssen dann schon ab der zweiten Grundschulklasse nachmittags eine Fremdsprache pauken. Oft lernen sie dann noch eine zweite Fremdsprache, so dass auf die sieben normalen Schulstunden am Nachmittag zwei Stunden mit Fremdsprachenunterricht folgen. Dazu gibt es noch Hausaufgaben und Prüfungen. In Griechenland sind bestandene Prüfungen für den Lebenslauf der Kinder sehr wichtig.

Wer die Oberstufe besucht, bereitet sich schon recht bald auf die Abschlussprüfung vor. Diese schafft man ohne Nachhilfeunterricht kaum. So besuchen viele Kinder die normale Schule, machen ihre Hausaufgaben und bereiten sich am Nachhilfeinstitut auf die Abschlussprüfung vor. Das ist ganz schön anstrengend.
 
Der Unterricht ist nicht sehr modern in Griechenland, meist steht der Lehrer an der Tafel und unterrichtet. Oftmals fallen Stunden aus und die Kinder müssen diese dann zu Hause nachholen. Mittlerweile versuchen aber viele Lehrer, etwas zu ändern und den Kindern einen neueren und besseren Unterricht zu bieten. Es gibt in Griechenland auch immer wieder Demonstrationen gegen die Schulpolitik der Regierung. Lehrer, Eltern und Schüler fordern gemeinsam eine bessere Ausstattung der Schulen und mehr Geld für Bildung.

Demonstrationen der Schüler in Griechenland

Schüler demonstrieren in Griechenland gegen eine schlechte Schulpolitik. [ © picture alliance / Robert Geiss ]
Für diese Kinder beginnt die Schule. [ © picture alliance / dpa / Yannis Kolesidis ]
letzte Aktualisierung am 06.04.2020