Deutschlands Flagge Deutschland - Rheinland-Pfalz

Inhalt: Wirtschaft & Forschung

Seite 1Wirtschaft & Forschung Du bist hier!
Seite 2Landwirtschaft & Weinbau
Seite 3Medien & Dienstleistungen
Seite 4Wissenschaft & Bildung

Export und Dienstleistungen in Rheinland-Pfalz

Exporte - auch in Industrien hergestellte Waren - sind in Rheinland-Pfalz von Bedeutung. [ © andreas N auf Pixabay / gemeinfrei ]
Industrieanlage in Ludwigshafen

Mehr als 50% des Umsatzes erzielt die rheinland-pfälzische Wirtschaft durch Exporte ins Ausland. Nur Baden-Württemberg lebt noch stärker vom Export. So ist die Industrie ein wichtiger Wirtschaftszweig in Rheinland-Pfalz. Den größten Teil der Wirtschaftsleitung nehmen die Dienstleistungen ein, das sind ganze 66%, dann folgt das so genannte produzierende Gewerbe, also ein Gewerbe, das Waren herstellt mit einem Drittel der gesamten Wirtschaftsleistung. Prozentual niedrig ist der Anteil an landwirtschaftlichen Produkten und aus dem Weinbau oder der Forstwirtschaft. Dennoch prägen Weinberge, Ackerflächen und die großen Waldgebiete das Land in besonderem Maße. Dazu später noch mehr.

Der Mittelstand in Rheinland-Pfalz

Viele Betriebe des Mittelstandes befinden sich in Rheinland-Pfalz. Für Arbeitsplätze ist das von großer Bedeutung. [ © analogicus auf Pixabay / gemeinfrei ]
Dorf, Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz ist ein Land des Mittelstandes. Was soll das konkret heißen? Die meisten Unternehmen haben weniger als 250 Angestellte. Oft handelt es sich auch um Unternehmen im Familienbetrieb. Das bedeutet, dass die Inhaberin oder der Inhaber eine Firma leiten. Nicht die großen Konzerne haben das Sagen, bei denen wir oftmals gar nicht mehr wissen, wer die Entscheidungen trifft, sondern ganz konkrete Personen. Diese Betriebe siedeln sich nicht nur in den Städten und Zentren an, sondern auch in weniger besiedelten Gebieten. Das ist wichtig, damit die Menschen, die auf dem Land leben, auch eine Arbeit finden. Sie müssen in der Folge dann nicht in die großen Städte zur Arbeit fahren. So gibt es im Saarland nicht einmal 50 Firmen, die mehr als 1000 Leute beschäftigen.

Welche großen Betriebe sind in Rheinland-Pfalz zu finden?

Auch große Firmen wie der Chemiekonzern BASF gibt es in Rheinland-Pfalz. Viele Menschen arbeiten dort. [ © Alex Zibb auf Pixabay / gemeinfrei ]
BASF, Ludwigshafen
Viele Menschen finden in Rheinland-Pfalz auch einen Arbeitsplatz im Handwerk - z.B. auch Bäckerinnen und Bäcker. [ © Pexels auf Pixabay / gemeinfrei ]
Bäcker, Handwerk

Aber es gibt auch Ausnahmen. Zu den wichtigen internationalen Firmen zählt zum Beispiel der Chemiekonzern BASF aus Ludwigshafen. Die BASF ist damit auch der größte Arbeitgeber in der Region, weil mehr als 30.000 Menschen dort eine Arbeit gefunden haben. Das Unternehmen ist der größte Chemiekonzern der Welt und mehr als ein Viertel der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in Rheinland-Pfalz. Ebenfalls international aufgestellt ist Boehringer Ingelheim, ein pharmazeutisches Unternehmen, das ebenfalls viele Arbeitsplätze stellt und weltweit arbeitet.

Industrie

Innerhalb der Industrie führen die Branchen Chemie und Automobil. Maschinenbau und Metallindustrie haben ebenfalls Bedeutung. Zentrum der Industrie ist die am Rhein gelegene Stadt Ludwigshafen. Aber auch andere Städte bieten Industriearbeitsplätze wie Wörth, Ingelheim oder Koblenz, nicht zu vergessen die Hauptstadt Mainz.

Welche Bedeutung hat das Handwerk in Rheinland-Pfalz?

Neben der Industrie hat das Handwerk große Bedeutung, denn auch hier arbeiten viele Menschen. Industriebetriebe befinden sich meist in großen Zentren, kleinere Handwerksbetriebe siedeln sich auch auf dem Land und in der Nähe von kleineren Ortschaften an, schaffen Arbeitsplätze und bringen vielen Menschen Wohlstand. Diese Betriebe sind dann so genannte Kleinbetriebe oder gehören dem Mittelstand an.

1 2 3 4
letzte Aktualisierung am 31.08.2021