Deutschlands Flagge Deutschland - Rheinland-Pfalz

Zusammenfassung: Städte in Rheinland-Pfalz

Blick auf die Stadt Bernkastel[ © Günther Schneider auf Pixabay / gemeinfrei ]
Blick auf die Stadt Bernkastel

Städte in Rheinland-Pfalz

Die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz heißt Mainz. Hier siehst du den Marktplatz von Mainz. [ © lapping auf Pixabay / gemeinfrei ]
Marktplatz von Mainz
Manche Leute zählen Ludwigshafen zu den häßlichsten Städten, aber so etwas ist immer relativ. [ © Leif von Speyer auf Pixabay / gemeinfrei ]
Ludwigshafen
In Koblenz fließen Rhein und Mosel zusammen. [ © analogicus auf Pixabay / gemeinfrei ]
Koblenz
Die Porta nigra in Trier, eines der Stadttore der Stadt[ © Cornelia Schneider-Frank auf Pixabay / gemeinfrei ]
Porta nigra

In Rheinland-Pfalz findest du 2301 politisch selbstständige Gemeinden, 139 Städte, von denen sind 12 kreisfrei, 8 zählen zu einem Kreis, 13 sind verbandsfrei und 96 gehören einem Verband an. Die kreisfreien Städte sind Frankenthal (Pfalz), Kaiserslautern, Koblenz, Landau in der Pfalz, Ludwigshafen am Rhein, Landeshauptstadt Mainz, Neustadt an der Weinstraße, Pirmasens, Speyer, Trier, Worms und Zweibrücken.

Große Städte: Hauptstadt Rheinland-Pfalz

Die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz heißt Mainz, sie ist auch gleich mal die größte Stadt und du findest mehr über Mainz unter Städte in Rheinland-Pfalz - Mainz. Es leben hier mehr als 200.000 Einwohner. Mainz ist eines der fünf rheinland-Pfälzischen Oberzentren. Gemeinsam mit Wiesbaden - wie du sicher weißt, ist Wiesbaden die Landshauptstadt von Hessen - bildet es ein Doppelzentrum mit fast einer halben Million Einwohner.

Die häßlichste Stadt in Rheinland-Pfalz

Die zweitgrößte Stadt ist Ludwigshafen, nach Mannheim handelt es sich gleich auch mal um die zweitgrößte Stadt der Metropolregion Rhein-Neckar. Sie ist aber auch die größte Stadt der Pfalz und hier leben mehr als 170.000 Einwohner. Ludwigshafen ist eine moderne Industriestadt. Der größte Arbeitgeber ist das Chemieunternehmen BASF. Oft wird Ludwigshafen auch als häßliche Stadt bezeichnet. Darüber musst du selbst urteilen.

Die Kulturerbe-Stadt

Dann folgt von der Größe her Koblenz als kreisfreie Stadt und ist im Norden von Rheinland-Pfalz zu finden. Hier findest du das Deutsche Eck und hier liegt auch der Zusammenfluss von Rhein und Mosel. Es leben hier etwa 113.000 Einwohner. Koblenz zählt zu den ältesten Städten in Deutschland. Teile der Stadt zählen zum UNESCO-Kulturerbe. Hier gibt es viele Sehenswürdigkeiten anzugucken. Eine Seilbahn fährt zu der auf einem Hügel gelegenen Festung Ehrenbreitstein hinauf und hier gibt es sehr viel Kultur zu entdecken.

Sehenswürdigkeiten Rheinland-Pfalz: Eine der ältesten Städte

Immerhin mehr als 100.000 Einwohner hat Trier zu bieten. Auch hier befinden sich viele Sehenswürdigkeiten. Die kreisfreie Stadt liegt im Westen von Rheinland-Pfalz. Sie wurde von den Römern gegründet und ist auch gleich mal eine der ältesten Städte in Deeutschland. Vor allem die antiken und mittelalterlichen Bauten zeichnen Trier aus. Am bekanntesten ist wohl die Porta Nigra.

Größter Stützpunkt der Amerikaner außerhalb der USA

Ebenfalls kreisfrei ist Kaiserslautern, eine Industriestadt im Nordwesten des Pfälzerwaldes und im Süden des Bundeslandes verortet. Zur Zeit der Karolinger war die Stadt in Königshof. Seit dem Jahr 2019 ist es wieder eine Großstadt, denn hier leben wieder mehr als 100.000 Einwohner, zwischenzeitlich war die Zahl unter die Marke (ab 100.000 Einwohnern darf sich eine Stadt "Großstadt" nennen) gerutscht. Es leben hier zusätzlich noch 50.00 Militärangehörige der USA, denn in Kaiserslautern liegt der weltweit größte Stützpunkt des US-Militärs. Allerdings zählen die US-Amerikaner nicht zu den Einwohnern.

letzte Aktualisierung am 24.11.2021