Neuseelands Flagge Neuseeland

Es lebe der Sport!

Auf den vielen Flüssen und Seen Neuseelands kann man prima Kanu fahren. [ © Quelle: pixabay.com ]
Kanufahren
Auch Triathlon, bestehend aus Schwimmen, Radfahren und Laufen, ist sehr beliebt in Neuseeland. [ © pbkwee / CC BY-SA 2.0 ]
Thristhlon, Schwimmen, Neuseeland

Sport ist für die Kiwis eine wichtige Freizeitbeschäftigung. Am Wochenende, in den Ferien, aber auch nach Feierabend und in der Schule strömen die Neuseeländer nach draußen, um "ihre" Sportart zu treiben. So ist jeder vierte Neuseeländer auf irgendeine Art und Weise sportlich aktiv. Dazu zählen Wassersportarten, die auf den Seen, Flüssen und natürlich auf dem Meer problemlos betrieben werden können. Schwimmen, Segeln, Kanu- und Kajakfahren, Surfen, Wellenreiten, Tauchen und vieles mehr sind da möglich. Nicht zu vergessen das Angeln: Neuseeländer sind begeisterte Angler.

Die Neuseeländer schätzen auch Extremsportarten

Die Berge laden zum Wandern und Klettern ein, Skifahren ist in den Bergregionen zur Winterzeit ebenfalls möglich und viele Menschen zieht es auch in die Lüfte: Sportfliegen, Fallschirmspringen, Drachenfliegen, all dies ist in Neuseeland kein Problem. Auch Joggen und Marathonlaufen haben sich durchgesetzt, ebenso wie Triathlon, bei dem man nicht nur schwimmen und laufen, sondern auch noch Radfahren muss.

Auf den wilden Gewässern ist Wild Water Rafting der Hit. [ © Quelle: pixabay.com ]

Doch was ist der neuseeländische Nationalsport?

Die beliebteste Sportart Neuseelands ist immer noch Rugby. [ © Brett Taylor / CC BY 2.0 ]
Rugby, Wellington, Stadion

Auch wenn in den letzten Jahren die Begeisterung für Fußball stieg, bleibt Rugby immer noch die Lieblingssportart der Neuseeländer. Hier fühlen sie sich als Weltmeister, obwohl sie es tatsächlich bisher erst einmal wurden. Beliebt ist aber auch das Cricket-Spiel, ein Spiel, dessen Regeln für Nichtneuseeländer sehr schwer zu begreifen sind.

Die Nähe zu Großbritannien lässt sich nicht leugnen, denn Polo, Tennis, Crocket und viele Pferdesportarten begeistern die Neuseeländer genauso wie das Ballspielen. Pferderennen sind in und viele Neuseeländer lernen vor allem auf dem Land schon als Kinder das Reiten. Angeblich liegen auch die schönsten Golfplätze der Welt in Neuseeland.

Wahrscheinlich würde dieses Schaf lieber sein Fell behalten, bei der Weltmeisterschaft im Schafscheren wird es aber nicht gefragt.[ © Quelle: pixabay.com ]
Schaf

Weltmeisterschaft im Schafscheren

Wo gibt es eine Weltmeisterschaft im Schafe scheren? Richtig! In Neuseeland. Das Schafscheren ist in Neuseeland ein offiziell anerkannter Sport. Einmal im Jahr findet im Ort Masterton auf der Nordinsel die Weltmeisterschaft im Schafscheren statt. Der Rekord liegt beim Scheren von mehr als 60 Schafen in einer Stunde. Das wäre ein Schaf pro Minute. Ob man da immer so vorsichtig mit dem armen Tier umgeht? Jedenfalls gibt es in Neuseeland ja eine ausreichende Menge Schafe, an denen sich üben lässt. Doch der Schafbestand geht mittlerweile zurück, da die Zahl an Rindern wächst.

letzte Aktualisierung am 07.07.2017