Kiribatis Flagge Kiribati

Auf dieser Karte von Kiribati siehst du die Lage der vielen kleinen Inseln im Pazifik. Klick am besten einmal auf die Kiribati-Karte![ © TUBS / CC BY-SA 3.0 ]
Karte Kiribati

Wo liegt Kiribati?

Von Kiribati hörst du vielleicht immer wieder einmal, denn das Land, bestehend aus vielen kleinen Inseln, leidet besonders unter den Folgen des steigenden Meeresspiegels. So gibt es die Befürchtung, dass die kleinen Inselatolle, die ja nur knapp über dem Meeresspiegel liegen, bald verschwinden werden.

Kiribati besteht aus 33 Atollen, das sind Koralleninseln. Man spricht die Inselgruppe übrigens wie "Kiribass" aus. Die Inseln liegen mitten im Pazifik und nördlich des Äquators.

Kiribatis Inseln unterscheiden sich wenig. Meist sind sie flach und ragen maximal drei bis vier Meter aus dem Meer.  Hierbei umschließen sie bogenförmig eine Lagune. Die einzige Ausnahme ist die Insel Banaba, die eine Höhe von über 80 Metern erreicht. Die Breite der Inseln beträgt meist nur 200 bis 300 Meter, aber sie können mehrere Kilometer Länge erreichen. Weiße Korallenstrände ziehen sich an ihnen entlang, manchmal ist den Inselchen auch noch ein kleines Riff vorgelagert.

Wie heißt die Hauptstadt von Kiribati?

South Tarawa ist der Name der Hauptstadt von Kiribati, mehr als die Hälfte der Einwohner Kiribatis wohnt in der Hauptstadt. Leider sind der Klimawandel und vor allem der Meeresspiegel, der steigt, hier schon zu sehen. Auf den kleinen Atollen in der Nachbarschaft ist es noch schlimmer, deshalb fliehen viele Einwohner Kiribatis in die Hauptstadt.

Wie reist man nach Kiribati?

Es ist gar nicht so einfach, diese kleinen Atolle, mitten im Pazifik gelegen, zu erreichen. Jedenfalls solltest du bei einer Reise nach Kiribati auf jeden Fall sehr viel Zeit miteinplanen. Viele Leute fliegen erst einmal nach Brisbane, das liegt im Osten Australiens. Von hier aus gibt es Flüge, oft auch über Nauru, nach Kiribati. Also 30 bis 50 Stunden Reisezeit sind hier schon oftmals drin.

Sehenswürdigkeiten oder besser was gibt es zu sehen auf Kiribati?

Hier kann man noch sehr einsam leben, an weißen Stränden entlang schlendern, schorcheln gehen und Korallen wie bunte Fische im Riff beobachten. Auch Angeln ist möglich, es gibt sogar ziemlich große Fische. Daf ür kann man alles dort vor Ort auch mieten. Wer sich für eine bunte Vogelwelt interessiert, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Auf den Bildern von Kiribati, erhältst du einen ersten Eindruck, wie es ausschaut.

Obwohl es in Kiribati wunderschöne Strände gibt, hat der Tourismus die Inseln noch nicht für sich entdeckt. [ © Luigi Guarino / CC BY 2.0 ]

Wie wird das Wetter heute auf Kiribati?

Auf Kiribati wird das Wetter beobachtet, um bei Veränderungen schnell reagieren zu können. So kann sich die Bevölkerung noch rechtzeitig vorbereiten. [ © Department of Foreign Affairs and Trade / CC BY 2.0 ]
Wetterbeobachtung

Das Klima auf den Inseln ist tropisch-heiß und meist feucht. Die Temperaturunterschiede sind gering, es bleibt im Durchschnitt meist um die 28 Grad warm. Von November bis März regnet es, wobei es hier große Unterschiede gibt, denn auf den nördlich gelegenen Inseln regnet es sehr viel mehr als auf den südlichen.

Welche Inseln gehören zu Kiribati?

Man teilt die insgesamt 33 Inseln in drei Gruppen ein, wobei die 16 Gilbert-Inseln auch die Hauptinsel Kiribatis, die Insel Tarawa, umfassen. Im Osten erstrecken sich acht Inseln, die nicht bewohnt sind. Sie heißen Phönix-Inseln. Dazu kommen die so genannten Line-Inseln.

Während die Landesfläche nur etwa 811 Quadratkilometer umfasst, ist die Wasserfläche immerhin 3,5 Millionen Quadratkilometer groß.

letzte Aktualisierung am 18.01.2021