Republik Koreas Flagge Republik Korea

Was wächst in der Republik Korea?

Das ist eine Hibiskusblüte.[ © matthew mclalin / CC BY 2.0 ]
Hibiskus

Die Pflanzenwelt der Koreanischen Halbinsel ist sehr vielfältig und artenreich. Nicht nur, dass die Eiszeiten die Halbinsel nicht erfasst hatten, sondern auch die großen Klimaunterschiede machen es möglich, dass viele verschiedene Pflanzen hier gedeihen.

In den Bergen oberhalb der Baumgrenze gibt es viele alpine Pflanzen, während in den subtropischen Gebieten der Südküste und vor allem auf der Insel Jejudo subtropische Pflanzen wachsen, wie zum Beispiel Bambus. In den Regionen, deren Klima dem unsrigen sehr ähnlich ist, wachsen auch Pflanzen wie bei uns: Fichten, Lärchen, Kiefern oder Laubbäume wie Eichen und Eschen.

Auch Früchte wie Äpfel und Birnen oder Pfirsiche gedeihen in Südkorea, sogar Orangen, Mandarinen und Feigen. Die Nationalblume ist der Hibiskus, den wir ja auch kennen. Der blüht vom Frühjahr bis in den Herbst hinein. 

Es leben noch Luchse in Südkorea.[ © Programa de Conservación Ex-situ del Lince Ibérico / CC BY 3.0 ES ]
Luchs

Welche Tiere leben dort?

In Südkorea hatten viele große Säugetiere wie Tiger, Leoparden und Schwarzbären ihre Heimat gefunden. Doch da auch dort viele Wälder abgeholzt wurden, hat man diese Tierarten vertrieben oder sie sind ausgestorben. Der Tiger war übrigens sogar das königliche Wappentier Koreas und ist heute nahezu verschwunden.

Die Tiere wurden gejagt und ihre Bestände nach und nach immer mehr verringert. Viele dieser Tiere hat man zu Pelzmänteln verarbeitet. Heute trifft man höchstens noch auf Luchse und Wildkatzen. An der Küste kann man Seehunde und Seebären entdecken, auch Wale ziehen an den Küsten Südkoreas vorbei. 

So sieht der in Südkorea lebende Weißnackenkranich aus.[ © Spaceaero2 / CC BY-SA 3.0 ]
Weißnackenkranich

Vögel in der Republik Korea

Viele Vogelarten sind in Südkorea zu entdecken. Neben Schwänen, Enten und Gänsen leben viele Raubvögel und Möwenarten dort. Der Weißnackenkranich ist ein typischer koreanischer Vogel und mit 1,20 Metern wird er ziemlich groß. Bis zu 2000 Tiere können sich in einem Vogelschwarm sammeln und dann über das Land ziehen. Er fliegt auch nicht weg, sondern verbringt den Winter in Südkorea.

Südkorea hat nicht nur eine Nationalblume, sondern auch einen Nationalvogel und das ist die bis zu 45 Zentimeter große Elster. 

Was lebt im Wasser?

Mehr als 130 Fischarten leben in den Gewässern Südkoreas, auch Haie werden hier gesichtet. Der graue Ammenhai ist eine der größeren Haiarten, die in den Meeren Südkoreas schwimmt.
So sieht die Goldene Seidenspinne aus.[ © Luciano Marra / CC BY-SA 2.0 ]
Goldene Seidenspinne

Was krabbelt in Südkorea?

Es kommen in Südkorea auch viele Insektenarten vor. Von Käfern über Schmetterlinge bis zu den Spinnen gibt es jeweils wieder viele Arten. In den tropischen Gegenden des Landes leben auch viele Spinnen, wie zum Beispiel die sehr häufig vorkommende Goldene Seidenspinne. Ihre Beinspannweite kann bis zu 17 Zentimeter betragen, also ganz schön viel. 

letzte Aktualisierung am 14.05.2020