Laoss Flagge Laos

An Flüssen und Seen ist es besonders grün.[ © Antoine Gady / CC BY-ND 2.0 ]
Laos, Fluss

Was wächst denn so in Laos?

Die Hälfte des Landes ist mit Tropenwäldern bewaldet. Im Süden herrscht in Laubwald vor und in den nördlichen Bergregionen Bergwald. Im Norden finden sich auf den Hochebenen auch Savannen, mit dem typischen Savannenbewuchs.

Auch der Tiger lebt noch in den Wäldern von Laos.[ © Satbir Singh / CC BY 2.0 ]
Tiger, Laos

Laos ist die Heimat seltener Arten

Da viele Regionen in Laos für den Menschen schwer zugänglich sind, konnten viele Tiere, die in anderen Ländern entweder schon ausgestorben oder vom Aussterben bedroht sind, hier überleben. Die meisten leben in den Regen- und Monsunwäldern des Landes.  Zu diesen Arten zählen das Javanashorn oder der Siam-Leierhirsch. Zu den seltenen Tierarten zählen auch der Siamesische Wildhase, der Javanische Mungo oder ein Delfin, der im Mekong lebt und Irawadi-Delfin heißt. Tiger, Leoparden und Tapire konnten ebenfalls in Laos überleben.

Dieses niedliche Tier ist ein Kleiner Panda. Er wird auch "Roter Panda" genannt und lebt auch in Laos.[ © Brunswyk / CC BY-SA 3.0 ]
Kleiner Panda

Das Land der Elefanten?

Viele Elefanten, die als heilig gelten, sind ebenfalls in Laos zu finden, vor allem der seltene weiße Elefant. Früher nannte man Laos übriges auch "Land der Elefanten". Heute leben allerdings nur noch wenige Elefanten in Freiheit, die meisten werden als Arbeitstiere eingesetzt und sind alles andere als frei. Oft werden die Tiere auch für Touristentouren genutzt. Viele Organisationen, die dieses "Elefantenreiten" anbieten, behandeln die Tiere aber sehr schlecht.

Die Wälder in Laos sind gleichzeitig ein Tummelplatz für viele Affenarten. Schopfgibbons oder Kleideraffen hangeln sich durch die Bäume der Urwälder. Auch der Kleine Panda, wegen seines roten Fells auch "Roter Panda" genannt, hat in Laos eine Heimat. Viele Tiere stehen in Laos unter Naturschutz, dazu zählen die Bären, die in Bergregionen noch eine Rückzugsmöglichkeit haben. Über 600 Vogelarten wurden gezählt und wie überall in Asien leben viele Schmetterlingsarten in Laos.

So sieht die Königskobra aus.[ © Rushen / CC BY-SA 2.0 ]
Die Königskobra

Die Königskobra

Eine der gefährlichsten Schlangenarten lebt ebenfalls in Laos. Dies ist die über vier Meter lange Königskobra. Die Menschen leben aber mit den Schlangen und nicht alle Schlangen sind letztlich gefährlich. Außerdem lebt die Königskobra am liebsten tief im Wald und nicht unter Menschen. Wenn sich doch mal ein Tier in ein Dorf verirrt, wissen die Laoten, wie sie das Problem handhaben müssen.

letzte Aktualisierung am 19.05.2020