Katars Flagge Katar

Katar auf Globus
[ © TUBS / CC BY-SA 3.0 ]

Katar liegt zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain am Arabischen (Persischen) Golf. Es ist eines der heißesten Länder der Erde. Es regnet hier fast nie und einen großen Teil des Landes nimmt die Wüste ein. Seitdem hier Erdöl gefunden wurde, ist das Land sehr reich. In Katar herrscht ein Emir wie ein König über seine Untertanen. Die Hauptstadt von Katar heißt Doha.  

Der höchste Punkt des Landes ist übrigens nur 103 Meter hoch, hier von einem Berg zu sprechen, ist fast zu viel. Katar entspricht in der Größe den Flächen von Berlin, München und Frankfurt.

In Doha liegt ein großer Flughafen und die Stadt zieht auch viele Touristen an. In dieser Stadt gibt es auch rege Bautätigkeiten. Typisch für Doha sind die Einkaufszentren, die meist klimatisiert sind. Hier halten sich viele Menschen auf, gerade wenn die Temperaturen im Sommer auch mal 50 Grad erreichen.

Katar ist ein sehr kleines Land und erstreckt sich über eine Länge von nur 170 Kilometer und eine Breite von 80 Kilometern. Viele Menschen, die hier leben, stammen gar nicht aus Katar, sondern aus dem Ausland, wie Indien oder Pakistan.Viele Menschen in Katar sind sehr gut, ein Viertel etwa ist unter 15 Jahre. Katar hat ein gutes Sozialsystem, auch ein Schulsystem und viele Menschen können lesen und schreiben. Die Amtssprache ist Arabisch, aber es wird auch - vor allem im Handel - die englische Sprache beherrscht. Die vielen Gastarbeiter sprechen wieder ihre eigenen Sprachen.

Größe 11.437 km²
Einwohner 2,8 Millionen
Sprache Arabisch
Hauptstadt Doha
Längster Fluss -
Höchster Berg Qurain Abu l-Baul (103 m)
Währung Katar-Riyal
Katar Umriss

Flagge Katar

Ursprünglich ähnelte die Flagge Katars der Flagge von Bahrain und war rot-weiß. Noch früher war die Flagge sogar komplett rot. Aus der roten Farbe wurde ein Braunton, weil die echten Flaggen mit der Zeit verblassten. Im Unterschied zur Flagge Bahrains enthält die Flagge Katars neun Zacken. Es handelt sich um die schmalste aller Nationalflaggen. 

letzte Aktualisierung am 14.01.2022