Iraks Flagge Irak

Dieses Kind ist ein Flüchtlingskind aus Syrien, das im Irak Blumen verkauft, um ein bisschen Geld zu verdienen. [ © Yunus Keles / picture alliance / AA ]

Wie ist die Lebenssituation im Irak?

Dieser Junge stammt aus der irakischen Stadt Mossul. Sein Haus wurde von einer Bombe getroffen. [ © Sebastian Backhaus / picture alliance / NurPhoto ]
Junge, verletzt, Irak
Diese Kinder leben in einem Flüchtlingscamp in Erbil im Irak und sind vor der Terrorgruppe des Islamischen Staates geflohen. [ © Alexander Heinl / picture alliance / Alexander Heinl/dp ]
Kinder, Irak, Flüchtlingscamp

Der Irak ist kein stabiles Land. Vor allem Kinder haben unter den erschwerten Lebensbedingungen im Irak zu leiden. Eines der größten Probleme der Kinder im Irak ist die Armut. Viele Millionen Kinder sind von Armut betroffen, weil ihre Eltern ebenfalls arm sind.

Folgen des letzten Krieges wirken bis heute

Der letzte Krieg im Irak, dessen Auswirkungen heute noch zu spüren sind, hat die Gesundheit vieler Kinder geschädigt. So sterben viele Kinder unter fünf Jahren an Krankheiten oder an Unterernährung. Sie bekommen zu wenig zu essen. Viele Kinder oder Jugendliche haben den Krieg erlebt. Sie sahen schlimme Dinge, die sie nicht verarbeiten konnten. Man sagt dann, dass die Kinder "traumatisiert" sind.

Gibt es heute noch Krieg im Irak?

Obwohl es im Irak offiziell ja keinen Krieg mehr gibt, verüben Terroristen immer wieder Anschläge. Diese suchen ihre Ziele oft mitten in der Stadt, genau dort, wo sich viele Menschen und auch viele Kinder aufhalten. Acht von 100 Opfern sind Kinder. Viele Kinder werden auch verletzt.

Immer noch gibt es viele Bomben, die noch nicht entschärft wurden, oder Tretminen, die über den gesamten Irak verteilt sind. Es ist sehr gefährlich, auf eine solche Mine zu treten. Viele Kinder verletzen sich oder sterben.

Terroristen ängstigen die Menschen im Irak

Es gibt im Irak immer noch Gruppen, die sich gegenseitig bekämpfen. Vor allem die Terroristen setzen Kinder als Soldaten ein. Sie können sich leichter "unsichtbar machen" und werden von den normalen Truppen oder Polizisten oft nicht bemerkt. Vor allem der Islamische Staat missbraucht Minderjährige für den bewaffneten Kampf. So werden Kinder sogar zu Selbstmordattentätern. Vor allem Kinder von Minderheiten sind hier betroffen.

Viele Kinder haben keine Eltern mehr

Dazu kommen viele Kinder, die im Krieg ihre Eltern verloren haben und als Waisenkinder leben. Eins von sechs irakischen Kindern hat keine Eltern mehr.

Kinderarbeit?

Obwohl das Gesetz eigentlich Kinderarbeit offiziell verbietet, gibt es im Irak immer noch viele Kinder die trotz des Verbots arbeiten. Sie verkaufen irgendetwas an der Straße oder sie betteln. Manche Kinder müssen auch Drogen verkaufen. Manchmal werden die Kinder selbst - vor allem auch kurdische Mädchen - verkauft.

Kinder im Gefängnis

Viele Kinder begehen auch Verbrechen, um zu überleben. Dann landen sie im Gefängnis. Diese sind oft überfüllt und die Bedingungen dort sind hart.

letzte Aktualisierung am 11.01.2021