Aserbaidschans Flagge Aserbaidschan

Die Westkaukasischen Steinböcke sind eine wilde Ziegenart.[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Westkaukasische Steinböcke

Welche Tiere leben in Aserbaidschan?

Viele unterschiedliche Landschaften bieten in Aserbaidschan auch vielen Tierarten einen Lebensraum. In Aserbaidschan gibt es sowohl hohe und niedrigere Berge, Süßwasserseen und den Salzwassersee des Kaspischen Meeres. Es gibt Wälder, ein Tiefland am Fluss Kura, Wiesen und auch Ackerland.

Insgesamt hat man bisher 107 Säugetierarten gezählt. Zu ihnen gehören Wölfe, Schakale, Füchse, Braunbären, Luchse, Wildschweine und Hyänen. Jeyran-Gazellen gehören zu den schnellsten Tieren im Kaukasus. Dort ist auch der Westkaukasische Steinbock unterwegs.

Karabagh auf aserbaidschanischer Briefmarke[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Karabagh auf aserbaidschanischer Briefmarke

Wer ist der Karabagh?

Der Karabagh ist eine Pferderasse aus dem Kaukasus. Er gilt als Nationaltier von Aserbaidschan. Die Rasse ist sehr alt und edel. Sie wurde immer wieder herangezogen, um neue Pferderassen zu züchten. Eine Besonderheit des Karabagh ist, dass er bei Gefahr ganz still steht anstatt wegzurennen. Das kann ihm im Gebirge das Leben retten.

Kaspische Robbe auf einer Briefmarke aus Aserbaidschan[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Kaspische Robbe auf einer Briefmarke aus Aserbaidschan

Kaspische Robben

Das Kaspische Meer ist der größte See der Erde. Sein Wasser ist salzig. Hier lebt die Kaspische Robbe. Sie ist hier endemisch. Im Winter halten sich die Kaspischen Robben mehr im Norden auf, wo das Wasser flacher ist. Im Sommer wandern sie dann nach Süden. Durch Jagd ist ihr Bestand heute gefährdet.

Im Kaspischen Meer leben auch zahlreiche Fische. Zu ihnen zählt der Stör, aus dessen Eiern (Rogen) man Kaviar macht. Es gibt aber auch Forellen, Rotaugen, Barben, Karpfen, Aale, Hechte, Grundeln und viele mehr.

Ein Fischadler in Aserbaidschan hält Ausschau.[ © Rehman2112 / CC BY-SA 3.0 ]
Fischadler in Aserbaidschan

Was fliegt denn da?

Vögel kommen in 363 Arten in Aserbaidschan vor. Einige von ihnen kommen als Zugvögel zum Überwintern in das Land, andere leben das ganze Jahr über hier. An der Küste des Kaspischen Meeres und an den Seen des Landes lassen sich Pelikane, Flamingos und Reiher beobachten. In den Bergen sind viele Raubvögel zu Hause, etwa der Steinadler.

1 2
letzte Aktualisierung am 21.12.2017