Togos Flagge Togo

Wie heißt das Kind? Namensgebung in Togo

Wie mögen diese Kinder wohl heißen?[ © Quelle: pixabay.com ]
Kinder in Togo

Die Namensgebung hat das Volk der Ewe, das in Togo 40 Prozent der gesamten Bevölkerung ausmacht, von den Twi sprechenden Völkern in Ghana (siehe dort) übernommen. So wird auch hier jedes Baby nach dem Wochentag benannt, an dem es geboren wird.

Mädchen heißen dann Adjoa (Montag), Abla (Dienstag), Akona (Mittwoch), Ayawa (Donnerstag), Afi (Freitag), Amelé oder Ami (Samstag) oder Akossiwa (Sonntag). Jungen heißen Kodjo (Montag), Komlan (Dienstag), Kokou (Mittwoch), Ayao oder Yao (Donnerstag), Koffi (Freitag), Komi oder Kuami (Samstag), Kossi oder Kouassi (Sonntag).

Da es ja, vor allem bei so vielen Kindern in einer Familie, vorkommen kann, dass zwei Kinder am gleichen Wochentag geboren werden, so hilft man sich, indem das jüngere Kind ein "vi" an seinen Namen gehängt bekommt. Adjovi wäre dann das jüngere Mädchen, dass an einem Montag zur Welt kam.

Für Zwillinge gibt es besondere Regeln. So heißt ein Mädchen, das zuerst geboren wird, Atchoupi, sein Zwilling Atchoupe.

Doch es gibt neben der traditionellen Namensgebung auch eine moderne. Oft haben die Menschen mehrere Namen, dazu kommt natürlich auch noch ein Nachname. Häufig sind französische Vornamen zu finden, was aus der Zeit der französischen Kolonialherrschaft herrührt. Französisch ist ja auch Amtssprache in Togo. Doch auch afrikanische Namen gibt es. Der einstige Präsident von Togo hieß ursprünglich Etienne, doch dann nannte er sich um in Gnassingbé.

Jungen heißen häufig Emmanuel, Richard, David, Jean oder Edem. Mädchen heißen Grace, Reine, Diane, Justine oder Irene.

letzte Aktualisierung am 14.05.2020