Seychellens Flagge Seychellen

Die Seychellen liegen in Indischen Ozean nördlich von Madagaskar.[ © TUBS / CC BY-SA 3.0 ]
Lage der Seychellen
Auf dieser Karte kannst du die Inseln der Seychellen sehen. Klick mal![ © Plaerdemavida / CC BY-SA 3.0 ]
Karte, Seychellen
Manchmal spricht man von den Seychellen wie von einem Paradies, oder eben dem, was wir uns unter einem Paradies vorstellen. Wer sich Bilder anschaut, kann es fast glauben. [ © Saïda / CC BY-SA 2.0 ]
Strand, Seychellen

Wo liegen eigentlich die Seychellen?

Die Seychellen gehören zu Afrika und liegen im Osten des afrikanischen Kontinents mitten im Indischen Ozean. Du findest sie auf der Karte nördlich von Madagaskar und östlich der Komoren.

Die Republik der Seychellen besteht aus 115 Inseln, ein Teil davon sind Koralleninseln, ein Teil der Inseln besteht aus Granit. Viele dieser Inseln sind sehr klein. Man unterscheidet noch einmal zwischen den inneren und den äußeren Inseln. Zu den Inner Islands, also den "inneren Inseln", gehören die Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue. Auf diesen Inseln wohnen die meisten Menschen. Dazu kommen die Outer Islands, die "äußeren Inseln". Das sind Koralleninseln mit einer geringen Höhe. Hier gibt es fast kein Trinkwasser, so dass dort auch keine Menschen leben.

Die Inseln, von denen viele nicht bewohnt sind, verteilen sich auf einer Meeresfläche von 390.000 Quadratkilometern, während die Landfläche ziemlich klein ist und nur 455 Quadratkilometer umfasst.

Die Hauptstadt der Republik der Seychellen heißt Victoria und liegt auf der Insel Mahé. Es ist auch die einzige größere Stadt auf den Inseln.

Woher haben die Seychellen ihren Namen?

Benannt wurde das Land nach einem französischen Politiker namens Moreau de Séchelles, der sich vor allem um die französischen Siedler auf den Inseln kümmerte. Diese legten zur Kolonialzeit große Plantagen an, um dort Gewürze anzubauen und diese auszuführen. Dazu holten sie Sklaven ins Land, die auf den Feldern zu schuften hatten.

Auf folgendem Video kannst du einmal auf eine Reise zu den Seychellen gehen. Viel Spaß!

Die Seychellen aus der Luft aufgenommen

Die Sonne kann am Tag auf den Seychellen viele Stunden scheinen. Das Klima wird auch stark durch den Monsun geprägt. [ © Quelle: pixabay.com ]

Wie wird das Wetter auf den Seychellen?

Eine große Rolle spielt der Monsun auf den Seychellen. In der Zeit von Dezember bis März bläst der Nordwestmonsun. Im Anschluss wird es ruhiger. Von Mai bis September fegt dann der Südostmonsun mit seinen heftigen Stürmen über die Inseln.

Oftmals scheint die Sonne auf den Seychellen zwölf Stunden am Tag. Die Temperaturen liegen durchschnittlich bei 27 Grad. Auch die Wassertemperaturen sind mit einem Schnitt von 26 Grad ziemlich warm. Auf den bergigeren Inseln der Inner Islands regnet es etwas mehr als auf dem Rest der Inseln, auf denen es nicht so viele Niederschläge gibt. Am meisten Niederschläge fallen in der Zeit des Nordwestmonsuns von Dezember bis März.

letzte Aktualisierung am 18.01.2021