Sambias Flagge Sambia

Sambia auf Globus
[ © TUBS / CC BY-SA 3.0 ]

Das heutige Sambia hieß bis 1964 Nordrhodesien. Das Land liegt im Süden von Afrika. Es ist ein Binnenstaat, also ohne Anschluss zum Meer. Seinen neuen Namen erhielt es nach dem Fluss Sambesi. Bekannt ist Sambia für seine Kupfervorkommen. So führt das Land das meiste Kupfer in ganz Afrika aus. Trotzdem ist Sambia ein sehr armes afrikanisches Land.

Größe 752.614 km²
Einwohner 14,53 Millionen
Sprache Englisch und sieben regionale Sprachen: Bemba, Nyanja, Lozi, Tonga, Lunda, Kaonde, Luvale
Hauptstadt Lusaka
Längster Fluss Sambesi (Gesamtlänge 2574 km)
Höchster Berg Mafinga (2339 m)
Währung Kwacha
Sambia Umriss

Flagge Sambia

Die Farben der Flagge wurden von der Partei gewählt, die am Unabhängigkeitstag des Landes, am 24. Oktober 1964, die Regierung übernahm. Sie heißt United National Independence Party, übersetzt ist das die "Vereinte nationale Unabhängigkeitspartei".

Das Grün steht für die vielen Wälder des Landes. Das Orange steht für die Bodenschätze in Sambia, es gibt nämlich Mineralien wie Kupfer. Schwarz soll die Hautfarbe der Menschen im Land symbolisieren. Das Rot stellt den Kampf bis zur Unabhängigkeit da.

Außerdem ist dir vielleicht noch der Vogel auf der Flagge aufgefallen. Das ist ein Schreiseeadler. Der lebt nämlich am Sambesi, dem Fluss, der dem Land seinen Namen gab. Das Tier soll das Streben nach Fortschritt der Nation darstellen und auch die Fähigkeit, Probleme im Land zu überwinden.

letzte Aktualisierung am 10.07.2017