Ghanas Flagge Ghana

Schule in Ghana

Diese Schüler haben keinen Klassenraum. Der Unterricht findet draußen unter Bäumen statt.[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Schüler ohne Klassenraum in Ghana
Das ist eine Schule am Stadtrand von Accra.[ © Safa Abdul Rasul / CC BY-SA 3.0 ]
Schule am Stadtrand von Ghana

In Ghana herrscht Schulpflicht. Es ist also gesetzlich geregelt, dass Kinder in die Schule gehen müssen, und zwar von sechs bis 16 Jahren. Doch nicht alle Kinder gehen zur Schule. Warum ist das so?

Es gibt Kinder, die nicht zur Schule gehen, weil sie arbeiten. Auf dem Land arbeiten sie auf den Feldern oder helfen beim Fischfang und versorgen so ihre Familie mit. Ihre Eltern können vielleicht selbst nicht lesen und schreiben und halten es nicht für notwendig, dass ihre Kinder das lernen. In den Städten gibt es außerdem Kinder, die auf der Straße leben. Auch sie gehen nicht zur Schule. Sie versuchen, irgendwie Geld zu verdienen, um zu überleben. Sie schlafen auf Parkplätzen oder in Einfahrten. Mehr dazu erfährst du unter "Kinder in Ghana".

Kinder, die zur Schule gehen, besuchen sechs Jahre lang die Grundschule. Danach folgt für drei Jahre die weiterführende Schule. Sie heißt Junior Secondary School. Nach weiteren drei Jahren an der Senior Secondary School kann man die Berechtigung zum Studium erhalten. Die Senior Secondary School kostet allerdings Schulgeld, umgerechnet etwa 350 Euro im Jahr. Das können sich viele Familien nicht leisten.

In der Schule wird (meistens) eine Schuluniform getragen. Bevor die Schule beginnt, singen alle Kinder gemeinsam die Nationalhymne. Der Unterricht findet entweder auf Englisch statt oder auch in der Sprache, die in der Region überwiegend gesprochen wird, zum Beispiel in den Akan-Sprachen.

letzte Aktualisierung am 04.05.2020