Eswatinis Flagge Eswatini

Wer lebt in Eswatini?

Viele Menschen in Eswatini leben noch ihre alten Tradtionen. [ © Quelle: pixabay.com ]
Traditionen, Frauen, Eswatini

90 von 100 Bewohnern von Eswatini gehören zum Bantuvolk der Swasi. Manchmal schreibt man sie auch Swazi. Es leben als Minderheiten aber auch Sotho, Zulu, Tsonga, Nachfahren der europäischen Siedler und Coloured dort. So nennt man wie in Südafrika Menschen mit einem schwarzen und einem weißen Elternteil bzw. ihre Nachfahren. 97 von 100 Menschen in Eswatini haben eine schwarze Hautfarbe und drei von 100 sind weiß.

Die meisten Bewohner sind Christen, nämlich 65 von 100. Davon zählt der größere Teil zu den Protestanten. Die restliche Bevölkerung lebt noch ihren traditionellen afrikanischen Glauben. Viele Menschen verbinden die alten und neueren Religionsvorstellungen miteinander.

Hier wird traditionell eine Hochzeit gefeiert. Gesprochen wird vermutlich Siswati.[ © Delimavs / CC BY-SA 4.0 ]
Hochzeit in Swasiland

Was spricht man in Swasiland?

Die Amtssprachen des Landes sind Englisch und Siswati. Das ist eine von vielen Bantusprachen. Sie ist die Sprache der Swasi. Die Sprachen der Zulu und Xhosa sind Siswati so ähnlich, dass sich ihre Sprecher verständigen können.

Viele Leute sprechen daneben aber auch Englisch. Die Minderheiten sprechen ihre eigenen Sprachen.

Viele Einwohner von Swasiland sind auf Lebensmittellieferungen von außen angewiesen. [ © Feed My Starving Children (FMSC) / CC BY 2.0 ]
Essen, Lieferung, Swasiland

Die Menschen in Swasiland

Viele Menschen leben in Swasiland noch sehr traditionell. Sie pflegen die alten Sitten und Bräuche. Jeder vierte Einwohner ist laut Statistiken auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen und kann sich nicht selbst ernähren. Swasiland gehört auch zu den ärmsten Ländern der Welt, ein großer Teil der Bewohner lebt von weniger als einem Euro am Tag. Viele Menschen in Swasiland sind arbeitslos und vor allem bei den Jugendlichen ist die Arbeitslosigkeit hoch. 40 von 100 Jugendlichen haben keine Arbeit.

Traditionen sind in Swasiland auch heute noch wichtig für viele Menschen. [ © kevin tsai / CC BY-SA 2.0 ]
Traditionen, Swasiland

Die Lebenserwartung in Swasiland ist niedrig und liegt im Schnitt etwa bei 49 Jahren. Das ist die niedrigste auf der ganzen Welt. Laut UNICEF ist Swasiland das Land mit der höchsten Aidsrate weltweit. Ein Viertel der Erwachsenen ist mit dem Hi-Virus infiziert. 40 von 100 der schwangeren Frauen sind infiziert und die Gefahr, dass sie diese lebensgefährliche Krankheit an ihre Babys übertragen, ist leider sehr groß.

Ein weiteres Problem ist, dass ein großer Anteil der Bevölkerung an Tuberkulose erkrankt ist. So scheint es, dass die Bevölkerungszahl im Laufe der nächsten Jahre sinken wird, wenn keine Hilfe kommt. Eine Frau bringt in Swasiland im Schnitt 3,2 Kinder zur Welt, allerdings sterben 45 von 1000 Babys schon innerhalb ihres ersten Lebensjahres (bei uns: 3).

letzte Aktualisierung am 04.11.2020