Nordmazedoniens Flagge Nordmazedonien

Kinder in Mazedonien

Diese mazedonischen Kinder spielen draußen und bauen sich eigene Rampen für ihre Fahrräder.[ © Quinn Dombrowski / CC BY-SA 2.0 ]
Kinder, Mazedonien
Ein mazedonisches Mädchen trägt traditionelle Kleidung.[ © Marjan Lazarevski / CC BY-ND 2.0 ]
Mazedonisches Mädchen, traditionelle Kleidung
Die beiden Mazedonierinnen im Zoo von Skopje sind sichtlich tierbegeistert.[ © Marjan Lazarevski / CC BY-ND 2.0 ]
Zoo von Skopje, Mazedonien
Er ist Fan der Basketballmannschaft von Mazedonien![ © Basketball Marjan Lazarevski / CC BY-ND 2.0 ]
Mazedonisches Kind, Basketball

Sport und Freizeit

Wie in den meisten europäischen Ländern ist auch in Mazedonien der Fußball die beliebteste Sportart. Auf den Straßen bauen sich Kinder Tore auf und spielen gegeneinander. Mazedonien hat sogar eine eigene Fußballnationalmannschaft, die Mitglied der FIFA ist. Überall findest du auf Spielplätzen und auf den Straßen Kinder, die mit Begeisterung Fußball spielen.

Auch Handball und Basketball werden aber häufig und gerne gespielt. Bei den Olympischen Sommer- und Winterspielen ist Mazedonien ebenfalls vertreten.

Vor allem Romakinder leiden unter Armut und Ausgrenzung.[ © Mario Fornasari / CC BY 2.0 ]
Mädchen, Mazedonien

Romakinder

Romakinder können in Mazedonien oft nicht in die Schule gehen. Stattdessen sind sie dazu gezwungen, auf der Straße zu betteln oder Altpapier zu sammeln und zu verkaufen. Viele Mädchen werden außerdem sehr früh verheiratet, oft schon mit 13 Jahren oder jünger.

Die Roma werden von vielen Mazedoniern ausgeschlossen und sie leben meistens in schmutzigen Siedlungen außerhalb der Städte. Einige versuchen aus dieser schlechten Lage zu flüchten, doch haben sie in anderen Ländern kaum eine Chance, aufgenommen zu werden.

Kinder machen Straßenmusik.[ © Nagarjun Kandukuru / CC BY 2.0 ]
Kinder, Mazedonien

Kinderarbeit

In Mazedonien gibt es einige Fälle von Kinderarbeit. Man kann in etwa davon ausgehen, dass sechs von 100 Kindern zwischen fünf und 16 Jahren arbeiten. Meistens verkaufen diese Kinder dann Schrott oder Altpapier auf der Straße oder betteln. In Familien, in denen ein oder beide Elternteile arbeitslos sind, müssen die Kinder meistens mithelfen. Fast jeder Vierte hat in Mazedonien keine Arbeit und 21 von 100 Menschen leben unterhalb der Armutsgrenze.

letzte Aktualisierung am 08.01.2021