Thailands Flagge Thailand

Das Essen wird oft auf Bananenblättern serviert.[ © Jessica Spengler / CC BY 2.0 ]
Som tam, Thailand

Die thailändische Küche

Die Küche Thailands ist sehr vielfältig und man entdeckt hier die Einflüsse der Nachbarländer, aber auch noch der portugiesischen Seefahrer. Die Zutaten, die man verwendet, ähneln denen anderer asiatischer Länder. Trotzdem hat man in Thailand einen eigenen Stil entwickelt, der diese Küche sehr speziell macht. Als Ergebnis zeigt sich eine Küche, die auch bei uns einen guten Ruf hat. Es gibt in Deutschland viele thailändische Restaurants und der ein oder andere versucht es auch mal mit einem thailändischen Kochkurs. 

Thailändisches Curry

Thailändisches Curry ist auch in Deutschland sehr beliebt! Hast du's schon einmal probiert?[ © chezshai / CC BY-ND 2.0 ]
Curry, Thailand

Was bei einem thailändischen Essen niemals fehlen darf, ist eine Schüssel Reis. So isst man mindestens einmal am Tag Reis. Dazu kommt Curry, denn so wird in der asiatischen Küche und speziell der thailändischen nicht das Curry-Gewürz, sondern ein Gericht mit einer dicken Soße bezeichnet. So ist ein Curry ursprünglich eine Form von Ragout, das zum Beispiel zum beliebten Reis gereicht wird.

Die Zutaten können ganz unterschiedlich sein und unterscheiden sich in den verschiedenen asiatischen Ländern und auch wieder in den einzelnen Regionen eines Landes. Currys gibt es vegetarisch, mit Fisch oder Fleisch. In Thailand besteht eine solche Soße auch gerne aus Kokosmilch, die mit leckeren Kräutern und verschiedenen Gewürzen verfeinert wird. Dazu kommen Zitronengras, Garnelenpaste oder auch eine spezielle Fischsoße.

Nachtisch darf nicht fehlen!

Zum Dessert reicht man gerne frische Früchte, aber auch Häppchen, die unserem Pudding ähneln. Sie werden aus Reismehl, Kokosmilch, Palmzucker und Eigelb hergestellt.

Von allem ein bisschen!

An den Straßenständen Thailands bekommt man viele verschiedene Leckereien.[ © Audrey Scott / CC BY-ND 2.0 ]
Frau verkauft Essen, Thailand

Oft stehen mehrere Gerichte auf dem Tisch, die zum Reis gereicht werden. Davon nimmt man sich dann Häppchen für Häppchen, wobei Löffel und Gabel genutzt werden. Gegessen wird vom Löffel, die Gabel dient nur zur Unterstützung. Die Suppe kommt übrigens nicht extra, sondern wird zum Rest des Essens dazu gereicht. Nudeln gibt es in Thailand auch, die werden dann aber meist nicht aus Weizen, sondern aus Reis- oder Sojamehl hergestellt. Vor allem in Suppen finden sich die Nudeln, die gerne mit Gemüse, aber auch mit verschiedenen Fleischsorten gekocht werden.

In Thailand isst man gerne zusammen mit der Familie![ © Feed My Starving Children (FMSC) / CC BY 2.0 ]
Kinder, Thailand, Essen

Ganz schön scharf!

Gerne isst die Familie abends zusammen. Reis mit Ei in der Pfanne ist übrigens ein Lieblingsgericht vieler Kinder. Das Essen schmeckt hier sehr viel schärfer als bei uns. Daran muss sich der Besucher in Thailand gewöhnen. So verwenden Thailänder beim Kochen sehr gerne Chilischoten, die ganz schön scharf schmecken können. Doch das Essen ist nicht nur scharf, oft auch salzig, süß, sauer oder eine Verbindung von verschiedenen Geschmacksrichtungen.

1 2
letzte Aktualisierung am 14.01.2021