Irans Flagge Iran

Welche Tiere leben im Iran?

Die Tierwelt des Iran ist vielfältig. In den Steppen und Halbwüsten leben Gazellen und Halbesel. Hier gibt es wild lebende Schafe und Ziegen. In den Wäldern tummeln sich bekannte Tiere wie Rothirsche und Luchse. Ebenso kommen Geparden, Leoparden und der brummige Braunbär vor. Tiger und Löwen sind im Iran leider mittlerweile ausgestorben.  Hyänen, Schakale und Füchse laufen noch durchs Land. In den Wüsten des Irans leben auch viele Dromedare, die man dort häufig als Arbeitstiere einsetzt.

Dieser Esel lebt im Iran. [ © Jerome Bon / CC BY 2.0 ]

Was fliegt denn so im Iran?

Im Iran gibt es auch Steinadler zu entdecken. [ © Quelle: pixabay.com ]
Steinadler

Der Iran ist sehr artenreich an Vögeln. Greifvögel wie Steinadler und Falken finden im Iran genauso eine Heimat wie bestimmte Geierarten, zum Beispiel der Bartgeier. Der Pleskehäher ist eine Vogelart, die es nur im Iran gibt, man nennt sie dann endemisch. Iraner gehen auch gerne auf die Jagd. Doch was jagen sie dann? Am liebsten Fasane und Rebhühner. Besonders viele verschiedene Vogelarten gibt es übrigens an der Südküste des Kaspischen Meeres. Die meisten Vögel, die den Iran überfliegen, sind Zugvögel. Das heißt sie leben nicht immer, sondern nur zeitweise hier, eben in der Zeit, in der es in ihren Heimatländern zu kalt wird und es sie in die Wärme zieht.

Eine beliebte Delikatesse sind die Eier eines Fisches namens Stör, die man auch als Kaviar kennt. [ © Quelle: pixabay.com ]
Kaviar

Was schwimmt und schleicht denn so im Iran?

Am Kaspischen Meer leben auch sehr viele Fische und der Fischfang hat große Bedeutung. Ein bekannter Fisch ist vor allem im Kaspischen Meer der Stör. Von diesem Fisch hast du vielleicht schon einmal gehört, denn seine Eier sind eine teure Delikatesse: Kaviar.

Im Iran tummeln sich viele Geckos und Eidechsenarten sowie ungiftige Schlangen wie zum Beispiel die Ringelnatter. Als Giftschlange lebt hier, wie auch in der Türkei oder im Irak, die Armenische Bergotter.

Der Persische Leopard wird mittlerweile im Iran im Nationalpark geschützt. [ © Quelle: pixabay.com ]
Persischer Leopard

Mittlerweile werden viele Tiere geschützt

Mittlerweile gibt es auch im Iran Regionen, in denen bestimmte Tierarten geschützt werden. Dazu zählt der Golestan-Nationalpark. Dieser ist gleichzeitig der älteste Nationalpark im Iran. Leoparden, Wölfe, Wildschweine, aber auch Steppenwildschafe und Wildziegen werden hier geschützt. Der Persische Leopard und der Asiatische Gepard findet Schutz im Kawir-Nationalpark, der 120 Kilometer von Teheran entfernt liegt.

1 2
letzte Aktualisierung am 09.01.2018