Venezuelas Flagge Venezuela

Die Einwohner von Venezuela: Die Venezolaner

Dieses Mädchen lebt auf der Insel Margarita.[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Mädchen von der Insel Margarita

Als ab dem 16. Jahrhundert die Spanier und andere Europäer auf dem Gebiet des heutigen Venezuela siedelten, vermischten sie sich mit den indigenen Völkern, die hier schon Jahrtausende lang lebten. Die Nachkommen von Weißen und Indigenen sind mit 51,5 Prozent heute die stärkste Bevölkerungsgruppe im Land.

43,6 Prozent sind Weiße. Viele Spanier (insbesondere von den Kanarischen Inseln) und Italiener wanderten nach dem Zweiten Weltkrieg nach Venezuela aus. 3,6 Prozent der Einwohner sind afrikanischer Herkunft und somit Afro-Venezolaner. Zumeist sind sie Nachfahren von Sklaven, die seit dem 16. Jahrhundert hierher verbracht wurden. Sie leben vor allem an der Karibikküste.

Diese Mädchen gehören zu den Pemón. Das Foto entstand in der Gran Sabana, einer von Bergen umschlossenen Hochebene im Südosten des Landes.[ © Paolo Costa Baldi / CC BY-SA 3.0 ]
Pemón-Mädchen

Gibt es auch noch Indios in Venezuela?

Nur noch 2,7 Prozent gehören einem der indigenen Völker an. Mehr als 30 indigene Volksgruppen hat man in Venezuela gezählt. Zu ihnen gehören die Wayúu ganz im Nordwesten, die mit 415.000 Menschen die größte indigene Volksgruppe des Landes stellen. Die Warao im Orinoco-Delta zählen noch etwa 36.000 Personen.

Weitere indigene Völker sind die Pemón im Südosten mit rund 30.000 Menschen, die Kariben westlich des Orinoco-Deltas mit rund 5000 Personen in Venezuela, die Piraoa (15.000 an der Grenze zu Kolumbien am Orinoco), nördlich von diesen die Guahibo (etwa 6000, Eigenname: Wayapopihíwi), Yekuana (6000) und Yanomami (14.000) an der Grenze zu Brasilien am Orinoco.

Ein paar Zahlen

Dieses kleine Mädchen ist in der Kirche bei einer Erstkommunion dabei.[ © Ricardoricardo618 / CC BY-SA 3.0 ]
Baby in katholischer Kirche
  • Kinder: Jede Frau in Venezuela bekommt im Durchschnitt 2,3 Kinder.  Bei uns bekommt jede Frau im Durchschnitt 1,4 Kinder. Die Familien in Venezuela sind also etwas größer als bei uns.

  • Stadt und Land: Knapp 89 Prozent der Einwohner von Venezuela leben in der Stadt.  Nur 11 Prozent der Einwohner leben also auf dem Land. Am dichtesten besiedelt sind die Bergtäler. Auch die Hauptstadt Caracas liegt in einem solchen Bergtal. Maracaibo und Valencia sind die nächstgrößeren Städte. Im Hochland von Guayana, das rund die Hälfte der Landesfläche ausmacht, leben nur etwa 5 Prozent der Einwohner!

  • Religion: 79 Prozent der Einwohner sind Katholiken (römisch-katholisch). 13 Prozent gehören einer evangelischen Kirche an. 2 Prozent gehören einer anderen Religion an. 6 Prozent gehören keiner Kirche an.
1 2
letzte Aktualisierung am 27.04.2020