Hondurass Flagge Honduras

Alltag in Honduras

Zum Frühstück gibt es in Honduras immer auch Tortillas. Du siehst sie hier oben links.[ © Juancbg2015 / CC BY-SA 4.0 ]
Frühstück in Honduras
Nicht gerade im Luxus lebt diese Familie in Tegucigalpa.[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Wohnen in Tegucigalpa

In vielen Familien beginnt der Tag in Honduras mit dem Zubereiten eines ganzen Stapels von Tortillas. Die isst man nämlich zu jeder Mahlzeit als Beilage dazu. So auch zum Frühstück, das mit Bohnenmus und Eiern recht gehaltvoll ausfällt.

Wenn du hier leben würdest, hättest du wahrscheinlich ein oder zwei Geschwister. Du würdest als Junge Hugo, Daniel, Pablo oder Carlos Roberto heißen und als Mädchen vielleicht María Elena, Sofía, Olga oder Carla. Dein Vater könnte Juan Carlos oder José Luis heißen und deine Mutter María Elena oder Reina Isabel. Dein Nachname könnte López, García oder Rodríguez sein, denn das sind die häufigsten Nachnamen in Honduras.

Vielleicht würdest du in einer Wellblechsiedlung am Rande von Tegucigalpa hausen und Müll sammeln gehen. Oder deine Familie würde in einer Hütte auf dem Land leben. Mit etwas mehr Glück wäre deine Familie wohlhabend und hätte ein Haus. Um es vor Überfällen zu schützen, wäre eine große Mauer mit Stacheldraht drum herum.

Mädchen tragen fast immer Kleider und Jungen Hosen. Viel Spielzeug besitzen die armen Kinder nicht. Beliebt bei den Jungen ist Fußball. Viel Spaß macht es auch, Verstecken zu spielen.

Gekocht wird draußen! Dieser Herd steht in dem Dorf Erandique.[ © ETXEVERZ / CC BY-SA 4.0 ]
letzte Aktualisierung am 16.04.2020