Montenegros Flagge Montenegro

Weihnachten in Montenegro

Christlich-orthodoxe Gläubige gehen an Weihnachten auch meistens in die Kirche.[ © Saint-Petersburg Theological Academy / CC BY-ND 2.0 ]
Orthodoxes Weihnachten

"…und wenn das 5. Lichtlein brennt, dann hast du Weihnachten verpennt!" Das gilt jedoch nicht für die orthodoxe Kirche. Montenegro war früher einmal Teil des Byzantinischen Reichs, in dem vor allem der orthodoxe Glaube gelebt wurde. Diese ist zwar auch Teil des Christentums, aber manche Traditionen sind nochmal ein bisschen anders.

Weihnachten feiert man zum Beispiel erst am 6. und 7. Januar. Das liegt daran, dass sich die Orthodoxen nach dem Julianischen Kalender richten und sich die Zeitrechnung da ein bisschen verschiebt. Orthodox-Gläubige feiern Weihnachten auch mit vielen Kerzen und einen Weihnachtsbaum.

Doch das muss sich erstmal verdient werden! Denn vor dem Weihnachtsfest kommt der sogenannte 40-Tage-Verzicht. Da wird auf Käse, Fett, Fleisch und Milch verzichtet. Man fastet also sozusagen. Als Belohnung gibt es dann am Weihnachtsmorgen ein prächtiges Frühstück!

Frohes neues Jahr![ © VasenkaPhotography / CC BY 2.0 ]
Feuerwerk

Silvester in der orthodoxen Kirche

Weil viele orthodox-gläubige Menschen sich nach einem anderen Kalender, nämlich dem julianischen, richten, verschiebt sich natürlich auch Neujahr. Silvester feiert man deshalb in unseren Kalender übersetzt am 13. Januar. Man spielt an dem Tag viele Spiele und vollzieht beliebte Bräuche. In der serbisch-montenegrinischen Kultur, die sich ja oft ähnelt, ist vor allem Glück sehr wichtig. Es gibt einen Brauch, bei dem jeder der Feiernden ein Stück von einem Kuchen erhält, in den eine Münze eingebacken wurde. Wer die Münze später findet, den wird nach dem Glauben der Menschen finanzielles Glück im kommenden Jahr erwarten. Ein Feuerwerk gehört am orthodoxen Silvester auch dazu!

Karnevalstänzerin in Montenegro[ © Carnaval.com Studios / CC BY 2.0 ]
Karneval in Montenegro

Karneval

In Montenegro wird auch Karneval ordentlich gefeiert, zum Beispiel in der Stadt Kotor. Hier gibt es den berühmten Sommer-Karneval. Montenegrinische und ausländische Karnevalsgruppen nehmen an einem Umzug und an den Feierlichkeiten teil. Dabei tragen sie prächtige Kostüme, tanzen und machen Musik. Manche Einheimische verkleiden sich, ähnlich wie du es vielleicht von Fastnacht oder Karneval bei uns kennst, als Lieblingsfigur aus Filmen oder Märchen. 

Viele Kinder lieben es, sich an Karneval zu verkleiden![ © KNOW MALTA by Peter Grima / CC BY-SA 2.0 ]
Kind an Karneval

Die beliebtesten Kinderfeste

An montenegrinischen Festen nehmen alle gerne teil! Doch manche Feste sind gerade für Kinder nochmal etwas ganz Besonderes. Da wäre zum Beispiel das Mimosenfest in der Stadt Herceg Novi. Neben den Festlichkeiten geht es um Verkleidungen. Die Kinder schlüpfen, ähnlich wie beim Karneval, in die Rolle ihrer Helden, Vorbilder oder Lieblingsfiguren.

Am orthodoxen Ostermontag dürfen die Kinder Eier bemalen. Diese werden während der Mitternachtsmesse gesegnet. Nach der Messe dürfen die Kinder die Eier zu Hause aufbrechen und essen.

letzte Aktualisierung am 06.04.2020