Armeniens Flagge Armenien

Was isst man in Armenien?

Die Auswahl an Obst und Gemüse ist groß in Armenien.[ © Marcin Konsek / CC BY-SA 4.0 ]
Obst und Germüse aus Armenien

Obst und Gemüse wachsen in vielen Sorten in Armenien. Zu den Grundzutaten der armenischen Küche zählen Lammfleisch, Auberginen und Lawasch. Das ist ein ungesäuertes Fladenbrot. Als Beilage wird häufiger Bulgur als Mais oder Reis verwendet. Bulgur wird aus Weizen gemacht, der auch in anderer Form, etwa als Weizenmehl, oft verwendet wird.

Aber auch Kartoffeln stehen auf dem Speiseplan, ebenso Kichererbsen, Linsen und Bohnen. Vielseitig verwendet werden Nüsse und Obst wie Aprikosen, Pflaumen, Granatäpfel und Trauben. Gerne mag man auch Joghurt, etwa in Form einer Joghurtsuppe. Ein Rezept dafür findest du im Mitmachtipp!

Hier wird Harissa mit Gemüse serviert.[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Harissa aus Armenien, serviert mit Gemüse

Was ist Harissa?

Harissa gilt wie Chasch als Nationalgericht in Armenien. Es handelt sich dabei um einen Getreidebrei. Er wird aus eingeweichten Getreidekörnern gekocht, die vorher grob gemahlen wurden. Man vermischt den Brei dann mit Fleischstückchen. Dazu kann es noch Gemüse geben, wie du auf dem Bild siehst. Bohnen und Paprika werden hier dazu gegessen.

Die Chasch-Schüssel wird zum Warmhalten auf eine andere Schüssel mit heißer Kohle gestellt. Rechts oben liegt Lawasch-Brot.[ © Chaojoker / CC BY-SA 3.0 ]
Chasch aus Armenien

Kuhfüße im Chasch

Chasch heißt das zweite Nationalgericht in Armenien. Kuhfüße sind sein Hauptbestandteil. Früher war es ein Arme-Leute-Essen, heute gilt es als Delikatesse. Die Kuhfüße, oft auch Kuhmagen, werden über Nacht gekocht, bis das Fleisch vom Knochen fällt.

Mit Salz, Zitronensaft, Essig und Knoblauch würzt jeder Esser sein Chasch selbst. Man isst dazu Lawasch, das stückweise in die Brühe gelegt wird. Außerdem gibt es meist viele weitere Beilagen wie Paprika, Peperoni, Gewürzgurken, Rettich oder Rucola. Chasch wird immer mit Gästen gegessen, oft auch als Reste-Essen am Tag nach einem Fest.

Hier siehst du eine armenische Bäckerei.[ © Shaun Dunphy / CC BY-SA 2.0 ]
Armenische Bäckerei

Was gibt es zum Frühstück?

Früher hat man auch Harissa und Chasch zum Frühstück gegessen. Heute wird eher Brot mit Marmelade oder Käse und Ei verspeist. Dazu trinken die meisten Armenier Tee oder Kaffee.

Und was als Vorspeise?

Vorspeisen gehören traditionell zu einem guten Essen dazu. Börek (pikant gefüllte Strudel) sind ebenso beliebt wie eingelegtes Gemüse, Käse oder ein Salat.

Birnen, Äpfel, Aprikosen und Weintrauben werden hier zum Verkauf angeboten.[ © Rita Willaert / CC BY-2.0 ]
letzte Aktualisierung am 08.04.2020