Südsudans Flagge Südsudan

Die Müttersterblichkeit im Südsudan liegt am höchsten

Die meisten Mädchen gehen im Südsudan nicht zu Schule. Sie werden oftmals sehr früh verheiratet und bekommen schon als Teenager ihr erstes Kind. Die Wahrscheinlichkeit, bei der Geburt eines Kindes oder während der Schwangerschaft zu sterben, liegt für ein Mädchen im Südsudan höher, als die achte Klasse einer Schule abzuschließen.

Der Südsudan ist auch das Land mit der höchsten Müttersterblichkeit überhaupt. Es gibt fast keine ärztliche Versorgung. Wenn die vielen internationalen Organisationen nicht helfen würden, wäre die Situation noch sehr viel schlimmer. Im Land leben zwar viele traditionelle Heilerinnen, doch die verfügen bei einer schwierigen Geburt oftmals nicht über ausreichende Hilfsmittel. Und da so viele junge Mädchen Kinder bekommen, die oftmals selbst noch Kinder sind, steigen die Risiken für Schwangerschaften und Geburten.

Wir wissen nicht, welches Schicksal dieses Mädchen ereilen wird. Nur mit Glück kann es eine Schule besuchen. [ © Steve Evans / CC BY 2.0 ]
Mädchen, Südsudan
Diese Mädchen lernen etwas zum Thema Hygiene. Nur so können schlimme Krankheiten verhindert werden. [ © Oxfam East Africa / CC BY 2.0 ]
Mädchen, Südsudan
Dieses Mädchen kam aus dem Norden wieder in den Südsudan und scheint darüber sehr glücklich zu sein. [ © USAID Africa Bureau / CC BY 2.0 ]
Mädchen, Südsudan
letzte Aktualisierung am 15.05.2020