Äquatorialguineas Flagge Äquatorialguinea

Schule in Äquatorialguinea

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaften und Sport befindet sich in der Hauptstadt Malabo.[ © UNED / CC BY-2.0 ]
Bildungsministerium in Malabo

Bis 1979 regierte der Diktator Francisco Macías Nguema das Land. Schulen gab es in dieser Zeit praktisch nicht. Kinder erhielten keine Bildung und die meisten Einwohner konnten nicht lesen und schreiben. Öffentliche Schulen gab es kaum, sondern vor allem kirchliche und private.

Heute hat sich einiges verbessert. Eine Schulpflicht wurde eingeführt. Sie gilt für Kinder zwischen sechs und 14 Jahren. Tatsächlich gehen auch mehr Kinder zur Schule als früher. Die Grundschule dauert fünf Jahre. Die weiterführende Schule umfasst weitere vier und dann noch einmal drei Schuljahre.

letzte Aktualisierung am 29.04.2020