Libanons Flagge Libanon

Was isst man so im Libanon?

Sehr vielfältig sind die Vorspeisen, die Mezze. [ © Unai Guerra / CC BY-SA 2.0 ]
Vorspeisen, mezze

Die libanesische Küche ist im Nahen Osten berühmt für ihre Vielfalt und auch Raffinesse. Die Libanesen essen gerne und viel. Wer in den Libanon reist, wird meist freundlich aufgenommen und bekommt auch etwas zum Essen und zum Trinken angeboten. Hier solltest du auch nicht "Nein" sagen, denn das beleidigt den Gastgeber.

Leckere Vorspeisen namens "Mezze"

Auch im Libanon gibt es als Vorspeise Mezze, die für die Küche des Orients typisch sind und die es in vielen Ländern gibt. Meist bestehen diese aus Gemüse und werden kalt serviert. Typische Zutaten sind Kichererbsen, Joghurt, Auberginen, Tomaten und Oliven. Gewürze wie Koriander und Kreuzkümmel kommen gerne dazu. Beispiele für Mezze sind Sesam-Püree, Hackfleischbällchen, Taboulé (ein Salat aus Bulgur), Ful aus Saubohnen, geröstete Brotstückchen mit Joghurt. Über 70 Vorspeisenarten gibt es übrigens.

Was ist das Lieblingsgericht der Kinder? Pizza!

Neben der speziell libanesischen Pizza sind auch Pommes bei Kindern im Libanon sehr beliebt. [ © Milad Mosapoor / gemeinfrei ]
Pimmes

Übrigens isst man im Libanon gerne Pizza. Allerdings ist die Pizza dort nicht so groß wie die italienische Pizza, die du vielleicht kennst, sondern sehr viel kleiner. Sie heißt im Libanon Man`uusche. Kinder im Libanon lieben auch Pommes. Diese erstellt man dann aus besonders großen Kartoffeln, die dort wachsen.

Als Hauptspeise isst man gerne Fleischspieße, dazu gibt es Pommes. Wenn Fleisch gegessen wird, dann Rind- oder Hähnchenfleisch. Lamm ist meist Festtagen vorbehalten, weil es mehr kostet. Schwein kommt gar nicht auf den Tisch und selbst christliche Familien essen im Libanon kaum Schweinefleisch, einfach aus dem Grund, weil es schneller verdirbt. In früheren Zeiten gab es ja keine Kühlschränke und auch heute hat auf dem Land nicht jeder einen Kühlschrank. So hat sich diese durchaus sinnvolle Essensvorschrift bis heute erhalten.

Und was noch?

Falafel oder Falefel sind frittierte Teigbällchen, die gerne im Libanon gegessen werden.[ © Tlmoers / CC BY-SA 3.0 ]
Falafel

Ein typisches und im Libanon sehr beliebtes Gericht ist Falafel, dort heißt es Falefel. Das sind Bällchen, die man aus dem Mus von Kichererbsen rollt und im Anschluss in Öl frittiert. Die kommen dann in das ebenfalls sehr beliebte Fladenbrot, das auch im Libanon nicht fehlen darf. Dazu reicht man eine Sesamsoße und Tomaten oder Speiserüben, die vorher eingelegt wurden. Libanesen lieben auch Oliven, die gehören zum Essen einfach dazu.

Auch libanesische Kinder sind kleine Schleckermäuler und in arabischen Ländern gibt es viele süße Nachspeisen. Beliebt sind kleine Kuchen, die aus Blätterteig bestehen und mit Nüssen und viel Zuckersirup gebacken werden. Ein seltener, aber sehr beliebter Nachtisch ist arabisches Eis, das dem unserem ähnlich ist, das man aber in die Länge ziehen kann.

So schaut das Gewürz Kardamon aus, das die Libanesen gerne für ihre Küche verwenden. [ © Quelle: pixabay.com ]
Kardamon

Da der Libanon kein rein muslimisches Land ist, gibt es hier auch Alkohol. Es wächst Wein, von daher können Erwachsene einen sehr guten Wein, der vor Ort hergestellt wurde, trinken. Dazu kommen Arak, das ist ein Nationalgetränk im Libanon, und süßer Mokka, der mit einem Gewürz namens Kardamom versetzt wird. Kardamom kennst du vielleicht von den Lebkuchen an Weihnachten, da ist oft auch Kardamom bei den Gewürzen dabei.

Vielen Dank an Sabine El-Helou, die uns diese wichtigen Informationen zur Verfügung gestellt hat. Auf ihrer Website www.derlibanon.de/ findet ihr noch weitere wichtige Infos zum Essen im Libanon. Hier gibt es auch eine Seite speziell für Kinder. Wenn du wissen willst, ob im Libanon Döner gegessen wird, dann erhältst du auch darauf eine Antwort. Wer weitere Fragen zum Libanon hat, kann ihr auch schreiben. Die Adresse findet ihr auf der Website.

letzte Aktualisierung am 12.01.2021