Laoss Flagge Laos

Geteiltes Essen schmeckt doppelt so gut![ © overseb / CC BY-ND 2.0 ]
Gemeinsam essen, Laos

Mehr als nur satt werden

Das Essen hat in Laos eine große Bedeutung und es geht nicht nur darum, satt zu werden, sondern sich auch mit der Familie zu treffen und gemeinsam zu essen. Beim Essen sehen sich alle Familienmitglieder, unterhalten sich und genießen das Beisammensein. Am wichtigsten ist übrigens das Abendessen, an dem gerne alle gemeinsam teilnehmen.

In Laos setzt man sich zum Essen auch einfach mal auf den Boden.[ © Seth Mazow / CC BY-SA 2.0 ]
Essen in Laos

Die laotische Küche

Die Küche in Laos beeinflussen die angrenzenden Länder und die ehemalige Kolonialmacht Frankreich. So findest du hier Einflüsse aus Thailand, aber auch aus dem benachbarten Vietnam. Und auch die Franzosen haben in Laos ihre Spuren in der Küche hinterlassen. Trotz der Einflüsse von außen, unterscheidet sich die laotische Küche in so manchem von der asiatischen Küche. Verwendet sie zwar die Grundnahrungsmittel und Gewürze, die man auch sonst kennt, so hat sie auch einige Besonderheiten aufzuweisen.

So sieht der Laap-Salat aus. Natürlich ist Klebereis dabei![ © Ken Marshall / CC BY 2.0 ]
Salat, Laap

Das laotische Nationalgericht

Kein Tag ohne Klebereis. Ein Essen ohne diesen speziellen Reis, der mehr klebt als der Reis, den du vielleicht zu Hause kennst, ist in Laos fast nicht denkbar.  In Laos ist es nicht üblich, Vorspeisen oder auch Nachspeisen zu reichen, hier kommt einfach alles zusammen auf den Tisch, was man so gekocht und zubereitet hat. Wer in der Nähe des Flusses Mekong lebt, hat Glück, denn hier gibt es viele Fische, die dann gerne auf dem Teller landen. Das Nationalgericht des Landes heißt Laap, manchmal sieht man das auch Larb geschrieben. Dabei handelt es sich um einen Salat. Dieser besteht  aus eingelegtem Fleisch oder Fisch – je nachdem, was man gerade so hat – und Gemüse mit leckeren Kräutern.

Mal gegrillt, mal roh - in Laos mag man beides.[ © shankar s. / CC BY 2.0 ]
Markt, Laos

Warum nicht auch mal roh?

Übrigens essen die Laoten sowohl Fleisch wie Fisch auch mal roh dazu. Gewürzt wird das gerne mit einer speziellen Fischsoße, die ist ein beliebtes Würzmittel in der ganzen südostasiatischen Küche. Zum Essen gibt es meist auch noch eine Schale scharfer Chilisauce, für alle, die scharfes Essen schätzen. Weitere Würzmittel und Kräuter wie Schalotten, Zitronengras, Koriander, Basilikum, Minze oder Dill sind sehr beliebt.

Knusprige Ratte gefällig?[ © istolethetv / CC BY 2.0 ]
Ratten, Markt, Laos

Ungewöhnliche Snacks

Andere Länder haben andere Sitten. Während man es sich Indien nun so gar nicht vorstellen kann, einen Rinderbraten zu essen – bei uns ganz normal – so gibt es bei uns Zutaten, bei denen du vielleicht "Igitt" rufen wirst. So bereiten die Laoten Eidechsen, Schlangen, Fledermäuse oder auch Ratten zu. Auch Frösche stehen auf dem Speiseplan, das ist jedoch etwas, was in Europa durchaus auch als Spezialität gehandelt wird. Das Essen schmeckt in Laos nicht süßsauer, wie man es zum Beispiel in China kennt, sondern oft bitter. Es wird lauwarm serviert. Das hat wieder einen guten Grund, denn da man meist mit Fingern isst, kann man sich hierbei nicht verbrennen.

Laotischer Kaffee und Tee aus Zitronengras[ © shankar s. / CC BY 2.0 ]
Kaffee und Tee, Laos

Und zu trinken?

Zum Essen trinken die Laoten meist Wasser oder einen Tee aus Zitronengras. Es gibt auch einen speziellen Kaffee, der im Land selbst angebaut und ausgeführt wird. Den trinkt man mit einem kleinen Spritzer Kondensmilch und grünem Tee. Bier ist in Laos ebenso sehr beliebt und wird dort selbst gebraut. Und wie in den meisten Ländern der Welt haben auch in Laos bekannte Marken der Welt ihren Einzug gehalten. So kann man in den Städten genauso gut Cola und Limonade kaufen.

letzte Aktualisierung am 12.01.2021