Seychellens Flagge Seychellen

Die Seychellenpalme

Bei dieser Palme handelt es sich um eine Fächerpalme mit sehr großen Fächern, die bis zu drei Meter breit werden können. Die Blatthöhe erreicht fast fünf Meter. Diese Fächer wachsen an sehr stabilen Blattstilen. Der Stamm kann bis zu einer Höhe von 30 Metern wachsen. Es gibt weibliche und männliche Palmen. Die weiblichen sind etwas kleiner, denn sie tragen auch die Last der Palmenfrüchte. Der Stamm ist nicht so biegsam wie der Stamm anderer Palmenarten, die oft an der Küste vorkommen. Deshalb steht die Seychellenpalme auch eher in vom Wind geschützten Regionen im Wald. Das Faszinierende an ihr ist ihre Frucht, denn die Nuss der Seychellenpalme ist der größte Samen der ganzen Welt und kann bis zu 25 Kilogramm schwer werden.
Hübsche und seltene Pflanzen wachsen auf den Seychellen.[ © Quelle: pixabay.com ]
Blume auf den Seychellen
In diesem Wald wachsen die Seychellenpalmen. [ © SeSchu / CC BY-SA 4.0 ]
Wald, Seychellenpalmen
Die Früchte der Seychellenpalme sind die größten Samen, die es weltweit gibt. [ © Quelle: pixabay.com ]

Einzigartige Pflanzen

Auch bei den Pflanzen findest du auf den Seychellen Arten, die nur hier vorkommen. Zu diesen Pflanzen zählen ein Schraubenbaum namens Balfours Schraubenbaum oder Erythroxylum Sechellarum, ebenso der Kapuzinerbaum.

Eine Palmenart mit dem Namen Millionärssalat ist ebenfalls endemisch. Die Herzen dieser Palmen waren eine Delikatesse, die sich nur reiche Leute leisten konnten, daher kommt auch der Name. Da die Verarbeitung der Palmenherzen gleichzeitig den Tod der Palme bedeutete, hat man auf den Seychellen den Verkauf gestoppt und verboten. Deshalb konnten sich die Bestände dieser Pflanzenart mittlerweile erholen.

Die Seychellenpalme

Die Seychellenpalme wächst ebenfalls nur auf den Seychellen und auch dort nur noch an wenigen Stellen. Hauptsächlich ist sie auf der Insel Praslin zu finden und dort im Nationalpark Vallée de Mai. Sie zählt zu den seltensten Palmenarten der Welt. Sie ist auch bekannt unter der Bezeichnung Coco de Mer. Es gab sie wohl schon lange Zeit, bevor die Menschheit sich entwickelte. Ihre Ausmaße sind gigantisch.

1 2
letzte Aktualisierung am 18.01.2021