Portugals Flagge Portugal

So sehen die fertigen Rabanadas aus![ © Kirsten Wagner ]
Rezept Rabanadas aus Portugal

Rabanadas - typisches Weihnachtsgebäck aus Portugal

Kennst du Arme Ritter?  Bei uns macht man sie gerne als Resteverwertung für etwas altbackenes Toastbrot. Indem man den Toast in Milch eintaucht, wird er nämlich wieder weich. Und lecker schmecken die "Ritter" auch! In Portugal backt man sie besonders gerne zur Weihnachtszeit. Dann gibt es sie zum Beispiel als Nachtisch. Etwas anders zubereitet werden sie auch. Wie? Das verraten wir euch hier!

Das sind die Zutaten, die du für portugiesische Rabanadas brauchst![ © Kirsten Wagner ]
Zutaten Rabanadas

Du brauchst:

Kastenweißbrot1 Stück, in Scheiben geschnitten
Eier2 Stück
Kondensmilch1 Dose
Milch300 ml
Zimt-Zucker-Mischungmehrere Esslöffel

So geht's:

[ © Kirsten Wagner ]
Milch, Eier und Zimtzucker

1.

Mische Milch und Kondensmilch und gebe die Mischung in einen tiefen Teller oder eine Dose.

Verrühre die Eier und gebe sie in einen zweiten tiefen Teller.

Mische Zimt und Zucker und stelle die Mischung auf einem Teller bereit.

[ © Kirsten Wagner ]
Weißbrot in Milch tauchen

2.

Erhitze Butter oder Öl in einer Pfanne.

Tauche eine Weißbrotscheibe in die Milch. Sie sollte sich vollsaugen, aber nicht mit zu viel Milch, denn dann zerfällt sie.

[ © Kirsten Wagner ]
Weißbrot im Ei wenden

3.

Nimm das Weißbrot aus der Milch und wende es nun im zerquirlten Ei.

[ © Kirsten Wagner ]
Scheibe in der Pfanne braten

4.

Brate die Scheibe von beiden Seiten, bis sie goldgelb ist.

[ © Kirsten Wagner ]
Scheibe in Zimtzucker wälzen

5.

Wälze die Scheibe im Zimtzucker. Fertig!

Verfahre so mit allen Weißbrotscheiben.

Lass dir deine Rabanadas schmecken! Man spricht das übrigens so aus: "Rabanaadasch"[ © Kirsten Wagner ]
Fertige Rabanadas
letzte Aktualisierung am 05.12.2021