Monacos Flagge Monaco

Diese Soldaten bewachen den Palast in Monaco.[ © Quelle: pixabay.com ]
Soldaten in Monaco
Straßenschilder sind zweisprachig auf Monegassisch und Französisch.[ © sheinkin / CC BY-SA 4.0 ]
Zweisprachiges Straßenschild auf Monegassisch und Französisch

Wie heißen die Einwohner in Monaco?

Die Einwohner Monacos sind die Monegassen. Mittlerweile leben knapp 39.000 Einwohner dort. Jedoch sind nicht alle monegassischer Herkunft. 47 von 100 sind nämlich Franzosen, 17 von 100 Italiener und drei von 100 Deutsche. Nur 15 von 100 sind wirklich Monegassen. Somit hat nur ein kleiner Teil der Bewohner wirklich die monegassische Staatsbürgerschaft, die sehr beliebt ist.

Monaco Einwohner zahlen keine Steuern!

Warum das? Wer Monegasse ist, muss keine Steuern zahlen. Die Hälfte der Monegassen, also der Leute, die tatsächlich die Staatsbürgerschaft haben, sind Millionäre. Dafür ist das Leben in Monaco sehr teuer, vor allem die Wohnungen und Häuser kosten eine Menge Geld, die sich nur wenige tatsächlich leisten können.

Die Bevölkerungszahlen in Monaco steigen, was an dem gestiegenen Zuzug von Menschen liegt und weniger an steigenden Geburten. Die meisten Menschen sind Katholiken, 90 von 100 sagt die Statistik.

Was spricht man in Monaco?

Dazu kommen viele Franzosen und auch einige Italiener, die tagtäglich die Grenze überschreiten, um in Monaco zu arbeiten, wenn sie auch dort nicht wohnen. Die Sprache, die dort gesprochen wird, ist vor allem Französisch. Monegassisch, ein romanischer Dialekt, sprechen nicht alle Einwohner. Die Sprache wird aber in den Schulen unterrichtet.

letzte Aktualisierung am 05.08.2020