Moldawiens Flagge Moldawien

WERBUNG

Mamaliga - Maisgericht aus Moldawien

So sieht die fertige Mamaliga aus.[ © Kirsten Wagner ]
Rezept für Mamaliga aus Moldawien

Mamaliga wird aus Maisgrieß gekocht. In Italien kennt man ein ähnliches Essen unter dem Namen Polenta. In Moldawien mag man am liebsten geriebenen Schafskäse dazu. Den kann man einfach drüberkrümeln oder man überbackt es. Man kann aber auch Scheiben vom Mamaliga schneiden und diese noch mal braten. Das kann man dann auch als Beilage zu Fleisch essen. Mamaliga passt auch gut zu rumänischen Mici.

Du brauchst:

Diese Zutaten brauchst du.[ © Kirsten Wagner ]
Zutaten für Mamaliga

Für 4 Personen als Beilage:

Maisgrieß für Polenta250 g
Wasser oder Gemüsebrühe1 Liter
Schafskäse250 g
Butter30 g

So geht's:

[ © Kirsten Wagner ]
Mamaliga

Bring das Wasser oder die Brühe in einem großen Topf zum Kochen. Gib dann das Maismehl hinein und rühre kräftig. Schalte die Kochplatte aus und lass den Maisgrieß quellen. Rühre immer mal wieder um oder stell den Topf neben die Kochplatte, damit es nicht anbrennt.

Nach 15 Minuten gibst du den Maisgrieß in eine gefettete Auflaufform. Krümel den Schafskäse darauf und mach das auch mit einer zweiten Schicht. Gib noch Butterflöckchen obendrauf. Ab in den Ofen bei 180 Grad für 15 Minuten!

Mamaliga mit Mici

Mamaliga schmeckt gut zu Mici![ © Kirsten Wagner ]
Mamaliga mit Mici
letzte Aktualisierung am 10.08.2017