Kolumbiens Flagge Kolumbien

Arepas mit Käse aus Kolumbien

So sehen die fertigen Arepas aus Kolumbien aus![ © Kirsten Wagner ]
Arepas Rezept Kolumbien

Arepas isst man in Kolumbien den ganzen Tag! Es handelt sich um Maisfladen. Sie werden also aus Maismehl hergestellt. Es muss vorgekochtes Maismehl sein, zum Beispiel von der Marke PAN.

Das Grundrezept besteht nur aus dem Maismehl und Wasser sowie etwas Salz. Man kann aber auch zum Beispiel Fetakäse in den Teig mischen. Oder man formt recht dicke Arepas und schneidet sie nach dem Backen auf. Dann kann man sie füllen. Wir stellen euch hier die Variante mit Käse vor: Arepas con Queso. Du kannst sie zum Frühstück essen. Am besten passt dazu eine Tasse heiße Schokolade.

Du brauchst:

Zutaten für Arepas[ © Kirsten Wagner ]
Zutaten für Arepas

Für etwa 8 Arepas:

Maismehl, vorgekocht, weiß oder gelb1 Cup/Tasse (ca. 200g)
Wasser, lauwarm1 Cup/Tasse (300 ml)
Butter oder Margarine, geschmolzen3 EL
Salt1 TL
Käse (Feta oder Mozzarella), klein gewürfelt1 Cup/Tasse (ca. 150 g)

Gemeint sind hier zur Berechnung die amerikanischen "Cups". Es gibt Messbecher, die auch Cups abmessen, vielleicht hast du so einen. Weil 1 Cup Mehl nicht der Menge von 1 Cup Wasser entspricht, kannst du nicht einfach eine Kaffeetasse benutzen. Der Einfachheit halber habe ich dir noch die Angabe in Gramm und Milliliter ergänzt.

So geht's:

[ © Kirsten Wagner ]

1.

Gib das Maismehl in eine Schüssel. Gib das Salz dazu, dann nach und nach das lauwarme Wasser sowie die Butter und knete alles durch.

[ © Kirsten Wagner ]

2.

Forme aus dem Teig kleine Bällchen und drücke diese flach.

[ © Kirsten Wagner ]

3.

Brate diese von beiden Seiten in einer Pfanne mit Öl.

Bevor die Arepas fertig sind, kannst du auch eine Scheibe Käse auf ihnen schmelzen lassen.

Mmmh - das sind die fertigen Arepas aus Kolumbien - guten Appetit![ © Kirsten Wagner ]
Arepas aus Kolumbien
letzte Aktualisierung am 23.04.2020