Irlands Flagge Irland

Boxty - irische Kartoffelpuffer

[ © Kirsten Wagner ]

Boxty ist der Name für irische Kartoffelpuffer. Traditionell benutzt man sowohl rohe, geriebene Kartoffeln als auch Kartoffelbrei dafür, zum Beispiel übrig gebliebenen vom Vortag. Boxty wird sonntags auch schon mal zum Frühstück gegessen. Man kann auch noch ein Spiegelei darauf geben.

Es gibt sogar ein Gedicht zu Boxty. Das geht so:

Boxty on the griddle,
boxty on the pan,
If you can't bake boxty
sure you'll never get a man.

Das bedeutet: Boxty auf dem Blech, Boxty in der Pfanne, wenn du nicht Boxty backen kannst, wirst du niemals einen Mann finden.

Nun, das ist heute wohl zum Glück nicht mehr so und auch Jungs dürfen Boxty kochen!

Du brauchst:

Diese Zutaten brauchst du für die Boxtys![ © Kirsten Wagner ]
Rezept für Boxty aus Irland
Mehl (Weizenmehl)200 g
Backpulver1 TL
Salz1 TL

Kartoffeln, gekocht und gestampft

250 g
Kartoffeln, roh250 g
Buttermilch240 ml
Eier2 Stück

So geht's:

[ © Kirsten Wagner ]

1.

Falls du die Kartoffeln noch nicht gekocht hast, machst du das als erstes. Zerstampf sie dann mit einem Kartoffelstampfer. Die rohen Kartoffeln reibst du, entweder per Hand oder mit Hilfe einer Küchenmaschine. Mische den Kartoffelbrei mit den rohen Kartoffeln.

Gib das Mehl, das Backpulver und das Salz zu der Mischung. Dann fügst du auch die Buttermilch und die Eier dazu. Alles gut durchrühren.

[ © Kirsten Wagner ]

2.

Erhitze Öl in einer Pfanne. Gib etwas Teig in die Pfanne und brate nach und nach die Boxtys. Ihre Größe entspricht entweder der von unseren Kartoffelpuffern ...

[ © Kirsten Wagner ]

3.

... oder du machst einen großen Boxty, den du nachher in mehrere Stücke schneidest.

Die Boxty schmecken mit Zucker bestreut, aber auch mit einem Spiegelei! Du kannst sie auch als Beilage zu Fleisch und Gemüse essen.[ © Kirsten Wagner ]
letzte Aktualisierung am 07.08.2017