Eswatinis Flagge Eswatini

Das Leben in der Großfamilie ist typisch für Swasiland, viele Kinder haben eine ganze Menge Geschwister. [ © Jonathan Roberts ]
Großfamilie, Swasiland

Leben in der Großfamilie

Viele Kinder leben in Großfamilien. Da ihre Väter ja meist nicht nur ihre leibliche Mutter zur Frau haben, sondern oftmals auch mehrere Frauen, kann man davon ausgehen, dass ein Kind auch viele Geschwister hat. Das sind dann zwar oftmals Halbgeschwister, aber eben auch Geschwister.

Überhaupt ist die Familie in Swasiland sehr wichtig. Die alten Menschen, wenn sie dann alt werden, werden in Swasiland sehr verehrt und man fragt sie auch um Rat und Hilfe.

Armut und Aids sind die großen Probleme in Swasiland. Hier siehst du Straßenverkäuferinnen im Zentrum von Mbabane.[ © Zakysant / CC BY-SA 3.0 ]

Armut und AIDS

Doch diese alten Familienstrukturen ändern sich ebenfalls durch die Krankheit AIDS. So sterben nicht nur die Eltern der Kinder, sondern auch die Tanten und Onkel und Großeltern. Sind sie selbst nicht krank, sind sie dann oft zu schwach, um alle die Lasten alleine tragen zu können. 

Das größte Problem ist neben der Armut in Swasiland also die sehr hohe AIDS-Rate. Man geht davon aus, dass es 87.000 Waisenkinder in Swasiland gibt. Die Zahl steigt, weil eben auch die Zahl der Menschen steigt, die an AIDS erkranken. An öffentlichen Schulen haben die Hälfte der Kinder oft keine Eltern mehr.

Kinder in Swasiland:

Obwohl sie arm sind, spielen Kinder auch in Swasiland gerne. [ © Feed My Starving Children (FMSC) / CC BY 2.0 ]
letzte Aktualisierung am 15.05.2020