Slowakeis Flagge Slowakei

So sehen deine Brimsennocken aus, wenn sie fertig sind - allerdings mit Hüttenkäse statt mit Brimsen.[ © Kirsten Wagner ]
Slowakische Brimsennocken

Brimsennocken aus der Slowakei

Brimsennocken gelten als das Nationalgericht der Slowakei. Auf Slowakisch heißen sie Bryndzové halušky. Es handelt sich dabei um Kartoffelspätzle, die aus rohen Kartoffeln gemacht werden. Dazu gibt es dann slowakischen Schafskäse (den Brimsen) und Speck. Da man slowakischen Schafskäse bei uns nicht bekommt, kannst du normalen Schafskäse nehmen oder aber Hüttenkäse. Der ist dem Brimsen noch ähnlicher.

Das sind die Zutaten für deine Brimsennocken.[ © Kirsten Wagner ]
Zutaten für Brimsennocken

Du brauchst:

Für 4 Portionen: 

Kartoffeln750 g
Mehl300 g
Schafskäse oder Hüttenkäse250 g
Speck200 g
Salz1-2 TL

Fall du doch Brimsen bekommst, verrührst du 250 g Brimsen mit 125 g Sauerrahm.

So geht's:

[ © Kirsten Wagner ]
Rohe geriebene Kartoffeln

1.

Die Kartoffeln schälst du und dann reibst du sie fein. Am besten geht das mit einer Küchenmaschine.

[ © Kirsten Wagner ]
Teig für Brimsennocken

2.

Gib das Mehl zu den Kartoffeln. Der Teig sollte noch klebrig sein bzw. nicht zu fest, dann wird es schwierig, ihn zu schaben. Der Teig auf dem Bild ist eigentlich schon zu fest! Mit etwas Salz abschmecken.

[ © Kirsten Wagner ]
Spätzle schaben

3.

Bring Wasser mit etwas Salz in einem großen Topf zum Kochen. Drücke den Teig dann durch ein Spätzlesieb in das Wasser.

[ © Kirsten Wagner ]
Die Spätzle schwimmen oben

4.

Wenn die Nocken oben schwimmen, sind sie fertig. Das dauert etwa 7 bis 8 Minuten. Dann kannst du sie mit einem Schaumlöffel herausholen.

[ © Kirsten Wagner ]
Speck anbraten

5.

Würfel den Speck und brate ihn dann in einer Pfanne in heißem Öl an.

[ © Kirsten Wagner ]
Spätzle, Speck und Hüttenkäse

6.

Gib die fertigen Nocken auf einen Teller. Dann kommen der Speck und der Hüttenkäse dazu. Alles gut vermischen und noch einmal mit Salz abschmecken.

Guten Appetit - oder auf Slowakisch: Dobrú chuť![ © Kirsten Wagner ]
Brimsennocken ohne Brimsen
letzte Aktualisierung am 15.08.2017