San Marinos Flagge San Marino

WERBUNG

Nidi di Rondine - überbackene Nudeln aus San Marino

In San Marino isst man gerne Schwalbennester. Nein, keine echten Vogelnester sind damit gemeint, sondern Nudeln, die zu "Nestern" gerollt werden. Das Ganze wird dann noch überbacken. Dieses Gericht heißt hier Nidi di Rondine. Bei diesem Rezept wird der Nudelteig frisch zubereitet. Das ist aber gar nicht so schwer! Falls du dich doch nicht da ran traust, kannst du auch Lasagneblätter verwenden.

Du brauchst:

Für den Nudelteig:

Mehl (Weizenmehl)160 g
Hartweizenmehl (Semolina di grano duro)40 g
Ei1 Stück
Olivenöl1 EL
Salz und Pfeffer
Wasser, warmetwas


Für die Tomatensoße:

Tomaten, stückig1 Packung, 200 g
Tomatenmark1 EL
Zwiebel 1 kleine
Knoblauch 1 Zehe
Zucker1 TL
Olivenöl1 EL
Salz und Pfeffernach Geschmack
Kräuter nach Wahl, z.B. Oregano oder Majoran


Für die Bechamelsoße:

Milch500 ml
Mehl1 EL
Butter1 EL
Salz und Pfeffernach Geschmack
Muskatetwas, frisch gerieben


Als Füllung:

Kochschinken10 dünne Scheiben
Mozzarella1 Kugel
Parmesan3 EL

 
Und außerdem:

Parmesan5 EL
Butterin Flöckchen

 

So geht's:

1. Nudelteig

Bereite den Nudelteig zu. Gib das Mehl in eine Schüssel. Forme eine Mulde in der Mitte des Mehls. Gib dort das Ei hinein und dann auch das Salz, den Pfeffer und das Olivenöl. Verrühre das Ei mit den Fingern und gib nach und nach Mehl vom Rand dazu. Verknete alles zu einem glatten Teig. Wende die Teigkugel in Semolina, damit der Teig nicht austrocknet. Lass ihn eine Stunde zugedeckt ruhen.

2. Tomatensoße

Würfel die Zwiebel und hacke die Knoblauchzehe fein. Schwitze beides in Öl glasig. Gib Zucker und Tomatenmark dazu und röste es kurz. Dann gießt du die stückigen Tomaten dazu. Lass es köcheln, bis die Soße etwas dicker wird. Gib die frischen, gehackten Kräuter dazu. Falls du getrocknete Kräuter nimmst, sollten die schon eher zu den Tomaten. Würze mit Salz und Pfeffer.

3. Bechamelsoße

Butter schmelzen lassen, Mehl dazu geben und gleich mit etwas Milch aufgießen. Mit einem Schneebesen sofort verrühren! Nach und nach die Milch dazu geben, bis sie aufgebraucht ist. Die Soße sollte immer wieder andicken zwischendurch. Würze mit Salz, Pfeffer und Muskat.

4. Nudelplatte kochen

Nun rollst du den Nudelteig dünn zu einer Platte aus. Bring Wasser mit etwas Salz in einem großen Topf zum Kochen. Gib die Nudelplatte da hinein und lass sie 2 Minuten köcheln.

Hebe die Nudelplatte heraus und breite sie auf einem Küchentuch glatt aus. Tupfe sie etwas trocken.

5. Nudelplatte belegen rollen

Gib etwas Bechamelsoße auf die Nudelplatte. Dann belegst du sie mit dem Kochschinken. Schneide den Mozzarella in Würfel und gib ihn auf den Schinken. Bestreue alles mit etwas Parmesan. Roll den Teig nun wie eine Biskuitrolle auf. Nimm dazu das Küchentuch als Hilfe. Schneide den Teig dann in Streifen von 4 bis 5 Zentimetern Breite. Heiz den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor.

6. Auflaufform füllen

Fette eine Auflaufform. Verteile auf dem Boden etwas Bechamelsoße. Setze dann die Nudelröllchen mit der Schnittfläche nach oben dicht nebeneinander hinein. Gib auf jedes Röllchen etwas Tomatensoße. Verteile die Reste rundum und begieße alles mit der restlichen Bechamelsoße. Bestreue alles mit Parmesan und verteile Butterflöckchen oben drüber.

7. Backen

Backe die Schwalbennester nun 20 bis 30 Minuten. Genießen!!

letzte Aktualisierung am 14.08.2017