Salomonens Flagge Salomonen

Muschelkette von den Salomonen

Bei Typisch Salomonen hast du ja vielleicht schon gelesen, dass man dort früher mit Muschelketten bezahlt hat. Die Muscheln wurden in Scheiben geschnitten und auf Fäden aufgezogen. Auch wenn man damit heute kaum noch bezahlen kann, findet man viele dieser Ketten auf den Salomonen. Oft haben sie einen symbolischen Wert. Dazu sind sie auch wirklich sehr hübsch! Wenn du magst, kannst du dir mit unserer Anleitung eine eigene Muschelkette basteln. Die eignen sich bei uns zwar nicht zum Bezahlen, sind dafür aber super als schönes Schmuckstück!

So sehen die Muschelketten aus, mit denen auf den Salomonen früher bezahlt wurde.[ © Department of Foreign Affairs and Trade / CC BY 2.0 ]
Muschelketten von den Malediven
Hier sieht man Salomoner beim Auffädeln der typischen Ketten.[ © Department of Foreign Affairs and Trade / CC BY 2.0 ]
Salomoner
So eine Muschelkette könntest du dir selbst basteln.[ © Caroline Gruler ]
Muschelkette

Du brauchst:

Das brauchst du für deine Muschelkette.[ © Caroline Gruler ]
Muschelkette
Schere
Plastikfaden (ca. 50 cm)
Muschelperlen
gegebenenfalls weitere Perlen
Verschluss

Die Muschelperlen kannst du entweder im Bastelladen kaufen oder aber du machst Löcher in Muscheln, die du zum Beispiel im Urlaub gefunden hast.

1.

Der Verschluss wird befestigt.[ © Caroline Gruler ]
Verschluss

Als erstes befestigst du den Verschluss an einem Ende deiner Kette. Das machst du einfach mit einem Doppelknoten. Weil die Menschen auf den Salomonen viel fischen und Landarbeit betreiben, haben wir uns gedacht, dass sie wahrscheinlich keine langen Ketten im Alltag tragen. Die wären eher störend. Wenn das Schmuckstück nahe am Hals anliegt, bleibt man nicht so leicht hängen. Deshalb befestigen wir einen Verschluss. Ohne den müsste die Kette nämlich lange genug werden, damit sie über den Kopf passt und dann dementsprechend im Weg hängen.

Die ersten Perlen werden aufgefädelt.[ © Caroline Gruler ]
Perlen

2.

Die besonders schönen Muschelperlen wollen wir uns für das Zentrum der Kette aufheben, deshalb beginnen wir erstmal den Kettenbeginn (der ja später hinten und am Rand des Halses anliegt) mit den schlichteren Perlen aufzufüllen. Dabei benutzen wir abwechselnd helle und dunkle Perlen.

Technik: Perlenstopper knoten

Damit die Perlen später nicht locker hin und her rutschen ist es sinnvoll, eine der Perlen zwischendurch festzuknoten. So stellt man sicher, dass alle eng beieinander liegen, wie es auch bei den traditionellen Ketten der Fall ist. Dazu fädelt man eine Perle ganz normal auf und fädelt sie dann von hinten ein zweites Mal auf. So wird sie einmal von dem Faden umschlossen und so stabilisiert. 

Diese weiße Perle haben wir durch die Technik befestigt.[ © Caroline Gruler ]
Stopper
So entsteht der Knoten um die Perle.[ © Caroline Gruler ]
Knoten
Danach kann man normal weiter auffädeln.[ © Caroline Gruler ]
Perlen auffädeln

3.

So, von jetzt an werden die Perlen weiter aufgefädelt! Zwischendurch legen wir die Kette immer wieder um den Hals. Wenn etwa so das erste Viertel mit den schlichten Perlen aufgefüllt wurde, benutzen wir unsere Muschelperlen. In die Mitte hängen wir noch eine Muschel als Anhänger. Kurz bevor das letzte Viertel der Kette beginnt, verwenden wir wieder die schlichten Perlen.

Wir fädeln weiter unsere schlichten Perlen auf.[ © Caroline Gruler ]

4.

So, jetzt fehlt nur noch eine Schlaufe, damit du die Kette nachher einfach schließen und öffnen kannst. Dazu befestigst du deine letzte Perle erstmal durch das Stopperverfahren. Dann machst du etwa 1 Zentimeter von der letzten Perle entfernt einen Doppelknoten (wir haben unseren ersten versehentlich zu nah an der Perle gemacht und das dann durch einen Doppelknoten etwas weiter weg korrigiert). Anschließend fädelst du die Perle wie beim Stopperverfahren wieder von vorne nach hinten ein. Damit der überstehende Faden verschwindet, kannst du ihn auch durch ein paar weitere Perlen zurück in Richtung Anfang fädeln, einen Knoten machen und dann den überstehenden Rest abschneiden.

Die letzte Perle wird befestigt.[ © Caroline Gruler ]
Perle
Unser erster Knoten war zu nah an der Perle, also haben wir einen neuen gemacht.[ © Caroline Gruler ]
Schlaufe
Zurückfädeln und Knoten drauf[ © Caroline Gruler ]
Schlaufe

Und schon ist deine Muschelkette von den Salomonen fertig!

So wird die Kette verschlossen.[ © Caroline Gruler ]
Kette
Die Muschelkette wird eng am Hals getragen.[ © Caroline Gruler ]
Halskette

Viel Spaß beim Mitmachen!

letzte Aktualisierung am 14.01.2021