Bruneis Flagge Brunei

Milch-Hühnchen aus Brunei

So sehen Curryblätter aus. Im Asienladen bekommst sie auch frisch. Für das Rezept wäre das ideal. [ © Andreas Kaiser / CC BY-SA 3.0 ]
Curryblätter

In Brunei mischen sich viele verschiedene Arten zu kochen. Hier gibt es Einflüsse aus Arabien, China und Indien. Auch die Europäer haben ihre Spuren hinterlassen und die Küche der Ureinwohner von Borneo ebenfalls.

Doch den stärksten Einfluss hat die Küche von Malaysia, deshalb gibt es von hier auch viele Rezepte. Meist wird das Essen stark gewürzt. Das mögen Kinder ja nicht so gerne. Doch haben wir ein Rezept herausgesucht, das typisch ist, aber auch Kindern schmeckt. Die Schärfe kommt durch die Chilis, wenn du weniger nimmst, dann wird es nicht ganz so scharf. 

Das Milch-Hühnchen aus Brunei ist nicht so schwer nachzukochen und schmeckt lecker. Es wird in Brunei gerne gekocht. Das liegt auch daran, dass es nur wenige Zutaten braucht und schnell gekocht ist. Wir verwenden hier Kondensmilch.

Du brauchst:

Hähnchenbrust 500 g
Maisstärke 40 g
Öl2-3 EL
Butter4-5 EL
Chilis, rot20 g
Curryblätter 1 Bund
Kondensmilch (fette)200 ml
Zucker4 EL

 

Dazu kommen ein bisschen Salz und Pfeffer, die du bereithalten solltest. 

So gehst du vor:

1. Hähnchen würzen

Die Hähnchenbrust lässt du am besten schon gleich vom Metzger deiner Wahl in Streifen schneiden. Diese würzt du dann mit Salz und Pfeffer und bestäubst sie mit der Maisstärke (zum Beispiel Malzena).

2. Hähnchen anbraten

Am besten kommt ein Wok zum Einsatz. Du gibst Öl, das sehr heiß werden darf, in den Wok, erhitzt dieses und brätst darin die Hähnchenstücke an, bis sie wirklich knusprig sind. Küchenpapier solltest du zur Hand haben und darauf die Hähnchenstücke abtropfen lassen

3. Butter in den Wok geben

Dann gibst du die Butter in den Wok und brätst darin die Chilis und die Curryblätter an, bis die Blätter ebenfalls schön knusprig sind. Du fügst die Kondensmilch und den Zucker dazu und rührst die Soße so lange, bis sie cremig ist.

4. Abschmecken und Hühnchen dazu geben

Dann gibst du noch ein bisschen Salz dazu, schmeckst die Soße kurz ab und fügst die Hähnchenstreifen hinzu.

5. Servieren

Dazu kannst du dann zum Beispiel Reis servieren.

letzte Aktualisierung am 02.01.2018