Somalias Flagge Somalia

Unser selbstgebasteltes Kalaha[ © Caroline Gruler ]
Kalaha

Afrikanisches Kalahaspiel selber basteln

Das Kalahaspiel ist ein sogenanntes Bohnenspiel, das man in vielen afrikanischen Ländern gerne spielt. Man braucht nicht sehr viel dazu. Oft wird es von Kindern gespielt, indem sie einfach Mulden in den Sand graben. Außerdem gibt es auch Brettspiele für Kalaha zu kaufen. Wenn man aber weder das eine noch das andere zur Hand hat, kann man sich sein Kalaha auch einfach selbst basteln! Wir zeigen dir hier, wie das geht.

Du brauchst:

Das brauchst du für dein Kalaha.[ © Caroline Gruler ]
Kalaha
Eierkartons2
Schere
Kieselsteine72
Kleber


Wenn du magst, kannst du dir auch noch Farben besorgen, um dein Kalahaspiel nach dem Basteln anzumalen. Bei den Eierkartons ist es wichtig, dass sie insgesamt zusammen 14 Mulden haben. Überflüssige kann man natürlich wegschneiden.

Die Kieselsteine werden gewaschen und gesiebt.[ © Caroline Gruler ]
Kieselsteine waschen

1.

Unsere 72 Spielsteine sind nach dem Sammeln noch ein bisschen schmutzig, deshalb waschen wir sie. Verwendest du aber beispielsweise Perlen, Kaffeebohnen oder bereits saubere Kieselsteine zum Spielen, kannst du diesen Schritt natürlich überspringen. Nach dem Waschen lassen wir die Spielsteine trocknen.

2.

Schneide den Deckel und die überstehende Ränder an deinen Eierkartons ab. Wie du siehst, sind die Mulden in der Mitte noch nicht ganz voneinander getrennt. Deshalb kannst du mit dem Messer oder einer Schere vorsichtig die hochstehenden Eiertrenner in der Mitte durchschneiden und dann mit der vorher abgeschnittenen Pappe eine Trennwand zwischen die beiden Seiten schieben. Mache das mit beiden Eierkartons so. Die letzten beiden Mulden der Kartons müssen allerdings nicht ausgestattet werden, denn wir kleben diese später übereinander. Wenn deine Eierkartonmulden (bei uns sind das durch einen 10er und einen 6er Kartons 16) mehr als 14 Mulden hat, kannst du sie zurecht schneiden.

So stellst du die Befestigung für deine Trennwand her.[ © Caroline Gruler ]
Schneiden
Die Trennwand muss nicht bis zu den letzten zwei Mulden reichen.[ © Caroline Gruler ]
Eierkarton
Beide Eierkartons sind jetzt mit Trennwänden ausgestattet.[ © Caroline Gruler ]
Eierkartons
Mit diesen Kartonteilen machen wir die Kalahas des Spiels.[ © Caroline Gruler ]
Kalaha

3.

Schneide einen der vorhin abgetrennten Eierkartonmulden in der Hälfte durch, wie wir hier auf dem Foto. Diese brauchen wir, um die sogenannten "Kalahas" des Spiels herzustellen. 

Das (fast) fertige Kalahaspiel[ © Caroline Gruler ]
Kalaha

4.

Klebe die Kartons unter deine kombinierten Eierkartons, so wie auf dem Foto. Die überstehenden Ecken schneidest du ab. Wenn dein Kalaha aussieht wie auf dem Foto, bist du eigentlich schon fertig. Ansonsten kannst du dem Spiel aber noch ein bisschen Farbe verpassen.

5.

Pappe lässt sich gut bemalen, sodass du sowohl Wasserfarben als auch Acrylfarbe oder ähnliches verwenden kannst. Bei Farb- und Musterwahl kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen!

Das Kalaha wird bemalt.[ © Caroline Gruler ]
Malen
[ © Caroline Gruler ]
Malen
Wenn die Farbe getrocknet ist, ist dein Kalahaspiel fertig.[ © Caroline Gruler ]
Kalaha
Das fertige Kalaha[ © Caroline Gruler ]
Kalaha

Es kann losgehen!

Dein Spiel ist fertig und kann jetzt verwendet werden! Aber wie funktioniert es doch gleich? Das erklären wir bei unserem Mitmachtipp für Dschibuti. Schau doch mal nach!

Viel Spaß!

letzte Aktualisierung am 28.05.2019
" width="1" height="1" alt="" />