Uruguays Flagge Uruguay

Gibt es arme Kinder?

In Uruguay geht es den meisten Kindern gut. Doch auch hier gibt es arme Kinder und Kinder, die arbeiten müssen. Immerhin 8 Prozent der Kinder zwischen fünf und 14 Jahren betrifft das. Die meisten arbeiten auf der Straße und verkaufen dort etwas oder sie betteln. Andere sammeln Müll. Manche hüten Vieh, helfen bei der Ernte oder sind in Haushalten reicherer Leute tätig. Einige Kinder leben auch auf der Straße, sie sind Straßenkinder.

Unterhalb der Armutsgrenze lebten im Jahr 2006 noch 32,5 Prozent der Bevölkerung Uruguays. 2013 waren es nur noch 11,5 Prozent und 2015 gab es offiziell keine extreme Armut mehr.

letzte Aktualisierung am 06.12.2017